• Home
  • > >
  • Auftakt MKG: „Viva Brunswiek Helau“

Auftakt MKG: „Viva Brunswiek Helau“

Die erste Prunksitzung der Session mit der Mascheroder Karnevalgesellschaft in der Stadthalle.

Das Braunschweiger Dreigestirn des Karnevals mit zwei MKG-Ehrennarren (von links): Der Mascheroder Bauer (in diesem Jahr in Vertretung Clemens Backhaus), MKG-Ehrennarr Torben Friedrichs-Jäger, Prinz Detlef I. (von der KVR), MKG-Ehrennarr Holger Bormann und der Braunschweiger Till von der BKG, Jan Dyczka. Fotos: Susanne Hübner

Von Ingeborg Obi-Preuß, 31.01.2018.

Braunschweig. „Das hier ist Ehrenamt pur“, schwärmt Dr. Carola Reimann. Die neue Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung ist seit 2014 Ehrennärrin der Mascheroder Karnevalgesellschaft. Und daher ist die Prunksitzung der MKG für sie Ehrensache.

Wie für die anderen Ehrennarren und die rund 600 Gäste in der Stadthalle auch. „‘ne Kappe Buntes“ heißt das Programm, eine spektakuläre Bühnenshow, mit der die MKG-Aktiven zeigen, was sie ausmacht: „Ein ländlich geprägter Verein“ – sagt Oberbürgermeister Ulrich Markurth und zeigt auf sein Gärtnerkostüm. „Ihr seid eine super Familie“, lobt der frisch gekürte Ehrennarr Holger Bormann die Karnevalisten. Annegret Ihbe, Ehrennärrin aus dem vergangenen Jahr, gratuliert musikalisch: „Viva Brunswiek Helau.“

„Ein kleiner Verein“, erklärt Sitzungspräsident Jan Brendel, „150 Mitglieder, davon 80 Aktive.“ Aber alle helfen irgendwie mit. Auch Sponsoren, Ehrenmitglieder und inzwischen 18 Ehrennarren tragen zum Erfolg der MGK-Familie bei. „Ohne das Autohaus ABRA beispielsweise würden unsere Transporter schon gar nicht mehr fahren“, lobt Brendel die Unterstützung.

Die Show der MKG ist eine Klasse für sich: Einfach nur süß die kleinen Funkenmariechen, elegant und sportlich die großen Funken und die MKG-Garde, legendär der Auftritt der Braunschweiger Freibeuter und umjubelt die Familie Bumsfallera und die Männertanztruppe. Dazu Hexen, Teufel, Schlager und ein Werbeblock. Gute Laune satt, mit der im Stadthallenfoyer noch lange weitergefeiert wird.

^