• Home
  • > >
  • Besondere Auszeichnung für Nilla Fischer

Besondere Auszeichnung für Nilla Fischer

Fußball: Spielerin des VfL Wolfsburg hat den Sprung in die Top-Elf der Frauen geschafft.

Nilla Fischer. Foto: regios24

Wolfsburg, 10.03.2017.

Die Länderspielpause neigt sich ihrem Ende entgegen – die Bundesliga-Fußballerinnen des VfL Wolfsburg kehren peu à peu zurück und blicken bereits dem nächsten Highlight entgegen.

Am Mittwoch, 15. März, steigt von 19 Uhr an das Viertelfinale des DFB-Pokals beim FC Bayern München im Stadion an der Grünwalder Straße.
Der amtierende deutsche Meister empfängt den aktuellen DFB-Pokalsieger – der Bundesliga-Dritte hat den Spitzenreiter zu Gast. Keine Frage, es ist der Knüller in der Runde der letzten Acht – und zugleich ein Vorgeschmack auf das, was die Schützlinge von Trainer Ralf Kellermann vier Tage später in der Bundesliga erwartet.

Denn bereits am folgenden Sonntag (17 Uhr) gibt es im Wolfsburger AOK-Stadion für einen der beiden Kontrahenten die Gelegenheit, sich im Punktspiel prompt für das Pokal-Aus zu revanchieren.
Doch zurück zu den Länderspielen, in denen ein Großteil der VfL-Spielerinnen in den USA im Einsatz war: beim „SheBelieves Cup 2017“. Diesen schloss die deutsche Nationalmannschaft dank eines Treffers von VfL-Stürmerin Anja Mittag – es war ihr 50. Länderspieltor – mit einem 1:0-Sieg gegen England ab und sicherte sich damit den zweiten Platz beim Vier-Nationen-Turnier.

In den USA kamen für Deutschland auch Almuth Schult, Alexandra Popp, Babett Peter, Isabel Kerschowski und Anna Blässe zum Einsatz.
Den Turniersieg sicherte sich Frankreich – und damit ebenfalls eine Wolfsburgerin: Elise Bussaglia. Insgesamt waren 17 VfL-Akteurinnen mit ihren Nationalmannschaften im Einsatz. Und viele davon trafen sich beim traditionsreichen Algarve Cup: Schweden, Norwegen, Dänemark, Island und Australien hatten allesamt „Wölfinnen“ in ihrem Aufgebot.
Eine besondere Auszeichnung gab es während der Länderspielpause zudem für VfL-Kapitänin Nilla Fischer: Die Abwehrchefin der Grün-Weißen hat den Sprung in die Top-Elf der Frauen geschafft.

Die Gewerkschaft Fédération Internationale des Associations de Footballeurs Professionnels (FIFPro), eine weltweit tätige Vertretung von Profifußballern und deren Interessen, gab nun die zweite Frauen-Weltauswahl bekannt.
Gemeinsam mit Wendie Renard (Olympique Lyon) bildet Nilla Fischer die Innenverteidigung in der World IX 2016. Ebenfalls in die Top-Elf schafften es die deutschen Nationalspielerinnen Leonie Maier (FC Bayern München) und Dzsenifer Marozsan (Olympique Lyon).

^