Braunschweig: Auffahrunfall mit Straßenbahn

Bei einem Auffahrunfall am Vormittag auf der Siegfriedstraße waren eine Straßenbahn und drei Personenwagen beteiligt.

Blaulicht

17.01.2017.

Dabei wurden drei Autoinsassen leicht verletzt. Es entstand Schaden von etwa 21.000 Euro.

Zu spät hatte der Fahrer der Straßenbahn der Linie 1 auf dem Weg zur Hamburger Straße einen Stau an der Kreuzung zum Nibelungenplatz wahrgenommen. Trotz Vollbremsung fuhr der 42-Jährige auf einen Opel Zafira auf, der wiederum zwei weitere Autos aufeinander schob. Der Opel dürfte nur noch Schrottwert haben. Der 54-jährige Fahrer wurde leicht verletzt und kam, wie auch die Fahrerin eines VW-Busses zur Untersuchung in eine Klinik gebracht. Eine 61-jährige erlitt einen Schock, musste aber nicht ins Krankenhaus.

Der Fahrer der Straßenbahn sowie die Fahrgäste kamen mit dem Schrecken davon.

Die drei Personenwagen mussten abgeschleppt werden. Die beschädigte Straßenbahn konnte selbständig ins Depot fahren.

^