Feuerwehr rettet „Flocke“ aus Dachrinne

Die Hauskatze kletterte aus dem Dachfenster.

"Flocke" in ihrer misslichen Lage.

Braunschweig, 20.04.2018.

Am Donnerstagmittag meldete sich eine besorgte Katzenbesitzerin aus der Petristraße bei der Feuerwehr Braunschweig. Grund für die Aufregung: Ihre Hauskatze „Flocke“ verließ die Wohnung über das Dachfenster im Innenhof und landete in der Dachrinne des vierten Obergeschosses. Das verängstigte Tier kauerte sich in die Ecke der Dachrinne und bewegte sich nicht mehr vor oder zurück.

Die Leitstelle entsendete einen Führungsdienst der Hauptwache, um die Rettung der Katze einzuleiten. Der sicherste Weg, die Katze aus ihrer misslichen Lage zu befreien, führte über den Balkon des dritten Obergeschosses. Dort konnte eine tragbare Leiter aufgestellt werden, die in die Nähe des Tieres führte.

Neben dem Führungsdienst wurde auch die Mannschaft eines Löschfahrzeuges der Hauptwache und eine Mitarbeiterin des Tierschutzes Braunschweig zur Rettung der Katze eingesetzt. Die Nachbarn des Mehrfamilienhauses boten ihre Hilfe an und gewährten den Feuerwehrbeamten Zutritt zu Balkon und Wohnung. Eine Nachbarin verließ hierzu extra ihre Arbeit am anderen Ende der Stadt.

Die Rettung erfolgte dann zügig. Der Feuerwehrmann auf der Leiter griff sich Flocke und übergab ihn seiner sichtlich erleichterten Besitzerin.

^