Geisterfahrer verursacht Unfall und flüchtet

Die Autobahnpolizei Braunschweig fahndet nach dem Fahrer eines dunkelgrauen Wagen, der gegen 10.40 Uhr als Geisterfahrer im Ölper Kreuz einen Unfall verursacht hat. Nach einem Zeugenaufruf gibt es erste Hinweise.

Blaulicht

Braunschweig, 22.02.2017.

Bei dem Veruracher soll es sich demnach um einen Ende 60- bis Anfang 70-jährigen Mann handeln. Der Gesuchte hat graue Haare und trägt eine Brille. Bei dem von ihm gefahrenen Wagen könnte es sich einen grauen Skoda handeln.

Eine auf der A391 von der Gartenstadt kommende Autofahrerin berichtete, dass ihr der Geisterfahrer aus Richtung Watenbüttel kommend in der Abfahrt zur A392 entgegen kam. Kurz vorher hatte der Falschfahrer den BMW eines 71-jährigen Mannes seitlich gerammt und einen Schaden in Höhe von 3.000 Euro verursacht. Der 71-Jährige kam mit dem Schrecken davon.

Ohne anzuhalten, flüchtete der Verursacher von der A392 gegen die Fahrtrichtung auf die A391 und dann vermutlich weiter in Richtung Hansestraße. Der Wagen müsste auf der Fahrerseite vorn einschließlich Außenspiegel beschädigt sein.

Weitere Hinweise nimmt die Autobahnpolizei unter der Rufnummer 0531 476 3715 entgegen.

^