Hier ist was los: 18. Juli

Veranstaltungskalender

Zum 200. Geburtstag von Karl Marx zeigt die Stadtbibliothek eine Ausstellung historische Bücher und Zeitschriften.

Mittwoch, 18. Juli

BRAUNSCHWEIG

Flohmarkt. 6 Uhr. Schützenplatz, Hamburger Straße.
Wohin nach dem Studium? Ausstellung. Berufswege von Absolventen des Instituts für Erziehungswissenschaft. 7.30 bis 19.30 Uhr. TU Braunschweig, Bienroder Weg (Campus Nord) 97
Farbenfrohe Bilder. Ausstellung von Inge Beims. 9 bis 17 Uhr. Netzlink Informationstechnik, Westbahnhof 11.
Abgetankt. Fotos von Tankstellen, die keine mehr sind. Ausstellung des Kölner Fotografen Joachim Gies. 9 bis 18 Uhr. Niedersächsisches Forschungszentrum Fahrzeugtechnik (Forschungsflughafen), Hermann-Blenk-Str. 42. Eintritt frei.

Fünf Viertel, ein Ganzes? Weststadt-Ansichten, Bilder von Maic Ullmann und Peter Weichert. 10 bis 17 Uhr. Kulturpunkt West, Ludwig-Winter-Straße 4.
Karl Marx, die deutsche Sozialdemokratie und Wilhelm Bracke. Zum 200. Geburtstag von Karl Marx zeigt die Ausstellung historische Bücher und Zeitschriften. 10 bis 19 Uhr. Stadtbibliothek, Schlossplatz 2. Eintritt frei. (0531) 4 70 68 38.
Reformation im Wandel. Gedenken und Reformationsjubiläen in Braunschweig. Geöffnet dienstags bis donnerstags 10 bis 18 Uhr, montags und freitags 10 bis 13 Uhr. Stadtarchiv, Schloßplatz 1. (05 31) 4 70 47 11.
Öffentliche Domführung. 11 bis 12 Uhr und 15 bis 16 Uhr. Dom, Domplatz 5. Eintritt frei. (0531) 24 33 50.
Vom Kleinen Exer zum Haus der Wissenschaft. Dauerausstellung zur Geschichte des Haus der Wissenschaft. 11 bis 22 Uhr. Haus der Wissenschaft, Pockelsstraße 11.

Besichtigungszeiten Haus Entenfang. 11 bis 16 Uhr. Naturerlebniszentrum Haus Entenfang, Nehrkornweg 2.
In voller Blüte. Blumenporträts von Johanna Helena Herolt. 11 bis 18 Uhr. Herzog-Anton-Ulrich-Museum, Museumstraße 1. 2 bis 9 Euro. (0531) 1 22 50.
Weinmarkt. 11 bis 22 Uhr. Kohlmarkt.
Eva’s Beautycase & Adam’s Necessaire. Sommerferienangebot für Kinder ab 6 Jahre. 13 bis 16 Uhr. Braunschweigisches Landesmuseum, Burgplatz 1. 5 Euro.
Gleich aber anders. Kunst im Blick der Outsider Art von zwölf verschiedenen Künstlern. 13 bis 17 Uhr. Galerie Geyso, Geysostraße 20.
The Voids. Dokumentarfotografie Förderpreis. 13 bis 18 Uhr. Museum für Photographie, Helmstedter Straße 1. (0531) 7 50 00.

Film der Woche. Dreimal abgebrannt ist wie einmal umgezogen. Eine Chronik des Braunschweiger Schlosses (2006) sowie weitere Filme aus der Reihe Originalfilme aus dem alten Braunschweig. 14 Uhr. Städtisches Museum – Altstadtrathaus, Altstadtmarkt. Eintritt frei. (0531) 4 70 45 05.
Stadtspaziergang in der Löwenstadt. 14 Uhr. Touristinfo, Kleine Burg 14. 4,25/8,50 Euro. (0531) 4 70 20 40.
Nackt. Ausstellung verschiedener Künstler. 15 bis 18 Uhr. BBK Torhaus-Galerie, Humboldtstraße 34. (0531) 34 61 66.
Ganz nach oben. Vom Freigang unter der barocken Haube aus bietet sich ein einmaliger Ausblick auf die Innenstadt Braunschweigs und das Braunschweiger Umland. 15 bis 17 Uhr. St. Andreas Kirche, An der Andreaskirche 1. 2 Euro.
Die Okerstadt vom Wasser aus. Geführte Tour entlang des Umflutgrabens. 16.30 Uhr. Oker-Tour-Anleger, John-F.-Kennedy-Platz/Kurt-Schumacher-Straße. 12 Euro.

Bürgersingen. Gemeinsames Singen von Volksliedern mit einem wöchentlich wechselnden Patenchor. Gemeinsame Veranstaltung der Bürgerstiftung und der Magnigemeinde. 17.15 bis 18 Uhr. Auf dem Magnikirchplatz.
Bitte (nicht) stören. Meisterschüler 2018. Künstlergespräch mit dem Meisterschüler Matej Bosnic im Rahmen der Ausstellung. 19 Uhr. Städtisches Museum – Haus am Löwenwall, Steintorwall 14. Eintritt frei. (05 31) 4 70 45 05.
Liquid Sky. Filmvorführung im Rahmen des Sommerlochfestivals mit Vorfilm. 19 Uhr. Roter Saal, Schlossplatz 1. 5/6 Euro.
Summertime is Orgeltime. Best of…. Gabriele Carl-Liebold (Orgel). 21 Uhr. St. Martinikirche, Eiermarkt.

^