• Home
  • > >
  • Lecker: American Touch und Asiastyle

Lecker: American Touch und Asiastyle

David Probst, Chefkoch im Restaurant Zur Rothenburg, servierte ein Grillmenü auf der Oker

Die amerikanische Nationalhymne vom Handy (von links): Jan servierte Getränke, Chefkoch David Probst und Assistent Carsten Goldapp (Boss in der Rothenburg). Fotos: Ingeborg Obi-Preuß

Braunschweig. „The Star-Spangled Banner“ – die amerikanische Nationalhymne – klingt ein wenig quäkend aus dem Handy, das tut der Zeremonie aber keinen Abbruch: Rothenburg-Chefkoch David Probst wünscht einen „Happy Independence Day“ und startet den Grill.

Die dritte Fahrt in der Reihe „Köche auf der Oker“ steht diesmal unterm Sternenbanner. Der in Deutschland geborene David war schon als Kind weltweit unterwegs, lebte mit seiner Familie in Indien, Bangladesch und Florida. Seit 2001 ist er zurück in Braunschweig, absolvierte ein duales Studium, um dann zu erkennen: „Das ist nicht meins.“

„Seins“ ist die Küche. „Schon in der Highschool in Amerika habe ich mittags 1000 Eier aufgeschlagen und Pancakes gebacken“, erzählt er. „Und nächstes Jahr bin ich glücklich drei Jahre bei Goldapp in der Rothenburg“, sagt er grinsend zu seinem Chef. Chef Carsten gibt an diesem Abend auf der Oker den Assistenten, das Menü ist anspruchsvoll. Und unglaublich lecker. Vor allem die Vorspeise – „Oker-Maika“ – ein echter Knaller: „Jerk Chicken Miamistyle, dazu Coleslaw und Guacamole“. Klingt fantastisch und schmeckt auch so. Davids Freundin Kieu stammt aus Vietnam, die Geschwister wohnen in den USA, er hat Freunde weltweit, ist viel auf Reisen. Die Eindrücke, vor allem aus den fremden Küchen, bringt er mit und mischt sie zu Hause in der Rothenburg. „American Touch und Asiastyle“ – eine coole, smarte Küche mit neuen Geschmackserlebnissen. Die Gäste auf der Okertour waren begeistert. Applaus für die Crew.

^