Mittags schon „dicht“

Wie das Polizeikommissariat Königslutter am Sonntag berichtete, hatte ein Zeuge am Freitagmittag die starke Alkoholisierung des Mannes bemerkt und die Polizei alarmiert.

Blaulicht

Die Beamten konnten den 52-Jährigen aus Flechtorf schließlich in Lehre stoppen.
Den Führerschein des Volltrunkenen stellten die Uniformierten sicher und ordneten zudem eine Blutprobe an. Gegen ihn läuft nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit am Steuer.Lehre/Flechtorf. Um die Mittagszeit mit 2,59 Promille unterwegs: Ein Autofahrer aus Flechtorf muss deutlich mehr als ein Sektfrühstück „genossen“ haben, um auf diesen Wert zu kommen.
Wie das Polizeikommissariat Königslutter am Sonntag berichtete, hatte ein Zeuge am Freitagmittag die starke Alkoholisierung des Mannes bemerkt und die Polizei alarmiert. Die Beamten konnten den 52-Jährigen aus Flechtorf schließlich in Lehre stoppen.
Den Führerschein des Volltrunkenen stellten die Uniformierten sicher und ordneten zudem eine Blutprobe an. Gegen ihn läuft nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit am Steuer.

^