• Home
  • > >
  • MTV-Handballer vor schwerer Aufgabe

MTV-Handballer vor schwerer Aufgabe

Handball: Mit Flenburg-Handewitt II kommt heute ein direkter Konkurrent in die Alte Waage.

Der MTV erwartet wieder volle Ränge in der Alten Waage. Foto: T.A.

Von Daniel Beutler, 03.02.2017.

Braunschweig. Mit der Zweitvertretung der SG Flensburg-Handewitt empfangen die Drittliga-Handballer des MTV Braunschweig heute einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf in der Alten Waage (19.30 Uhr). Die Gäste aus dem Norden liegen mit zwei Siegen mehr nur einen Platz vor den Braunschweigern.

Dennoch gehen die Flensburger als klarer Favorit in die Partie. Während der MTV um Trainer Volker Mudrow am vergangenen Wochenende eine deutliche 22:34-Pleite beim Spitzenreiter TSV Altenholz kassierte, setzte die SG ein Ausrufezeichen. Gegen den Tabellenzweiten HSG Nord HU gelang ein 31:28-Sieg. „Das unterstreicht, dass wir eine sehr starke Mannschaft erwarten. Als Reserve- und Perspektivteam eines Bundesligisten steckt viel Talent in dieser Mannschaft“, weiß MTV-Trainer Mudrow um die Schwere der Aufgabe.

Die liegt nicht nur im Gegner begründet, sondern auch darin, schnell wieder in die Spur zu finden und die Pleite vom Wochenende nicht zu schwer zu nehmen. Nach einer Erfolgsserie mit Siegen oder zumindest sehr starken Auftritten, war die zuletzt zum Beispiel sehr erfolgreiche offensive Deckung gegen Altenholz das falsche Mittel. Hier ist das Trainerteam gefragt, die richtige Lösung für die SG zu finden.

Dass die Flensburger für die Braunschweiger zu knacken sind, besonders jetzt vor heimischem Publikum, zeigte das Hinspiel. Damals unterlag der MTV nur knapp mit 30:32. „Mit den Fans im Rücken und Selbstvertrauen aus den beiden Siegen bisher in diesem Jahr wollen wir versuchen, die nächsten Punkte einzufahren. Die Niederlage gegen Altenholz spielt da keine Rolle mehr“, sagt Mudrow.

^