1101 Masken für guten Zweck | Neue Braunschweiger
11. August 2020
Soziales

1101 Masken für guten Zweck

Verein Herzkind freut sich über eine Spende von 1822 Euro

Von links: Kathrin Borsutzky (Herzkind e.V.), Brigitte Erich, Sara Kühn und Jeannette Kühn. Foto: privat/oh

Aus der spontanen Idee, sich im Nähen zu probieren und den eigenen Familien- und Bekanntenkreis mit Mund-Nasen-Behelfsschutzmasken zu versorgen, entwickelte sich eine großartige Aktion: Innerhalb von acht Wochen nähten Familie Erich und Familie Kühn zusammen 1101 Masken und statteten über den eigenen Bekanntenkreis hinaus ganze Lehrerkollegien, Firmen, Büros, Stiftungen und Kirchengemeinden in Braunschweig und Umgebung damit aus.

Aus dem kleinen Mindestspendenbetrag von drei Euro€ pro Maske wurden meist größere Beträge. Schnell waren sich die Familien einig, dass der Erlös einem guten Zweck zugute kommen sollte: Die Wahl fiel auf „Herzkind e.V.“. Und so konnte sich der Verein für Menschen mit angeborenem Herzfehler über die Spendensumme von 1822 Euro freuen.

„Es war eine Schnapsidee“, erzählt Brigitte Erich von der Aktion. Eine alte Nähmaschine war bereits vorhanden, der erste Stoff kam von Kollegin Jeannette Kühn. Dann ging es los. Nachdem sie verschiedene Modelle probiert hatten, entschieden sich die beiden Frauen für einen Prototyp: Eine Baumwollmaske mit weichem Mull an der Innenseite. Sie fertigten ihn in vielen verschiedenen Farben und Mustern, darunter König der Löwen und Bibi Blocksberg. „Auch für Eintracht- Braunschweig-Fans war natürlich die passende Maske dabei“, erzählt Kühns Tochter Sara lachend. Immer mehr Verwandte, Freunde und Freunde von Freunden wollten die schönen Masken nun haben – bald gab es eine Warteliste.

Bei der Produktion bewiesen die Familien ausgezeichnete Teamarbeit: Während Brigitte Erich von morgens bis abends an der Nähmaschine saß und die Masken zusammennähte, bügelten Jeannette und Sara Kühn den Stoff in die richtige Faltenposition, fädelten die Gummis ein und lieferten aus. Und die Männer? „Die sorgten stets für das leibliche Wohl!“.

Auch interessant