• Home
  • > >
  • 19 Prozent mehr Besucher als im Vorjahr

19 Prozent mehr Besucher als im Vorjahr

Positive Halbzeitbilanz in den Freibädern der Stadt Wolfsburg

Die warmen Temperaturen der vergangenen Wochen haben die Besucherzahlen der Freibäder in Wolfsburg in die Höhe schnellen lassen. Dadurch ist die Bilanz für die erste Saisonhälfte besser ausgefallen als im vergangenen Jahr. In der diesjährigen Badesaison kamen bereits 99.133 Gäste in die städtischen Freibäder Fallersleben und das VW-Bad. Im 2012 waren es zum gleichen Zeitpunkt 83.328 Besucher.
Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 187.884 Menschen für das Freibad Fallersleben und das VW-Bad gezählt. Aufgrund der weiterhin guten Witterungsprognose und der noch drei Wochen dauernden Ferienzeit prognostiziert die Bäderverwaltung aktuell eine Gesamtbesucherzahl von insgesamt rund 200.000 bis zum Saisonschluss. Daneben findet im Freibad Fallersleben am 17. und 18. August noch die 80-Jahr-Feier. Im VW-Bad sind gleichfalls noch Veranstaltungen geplant.
Die Freibadsaison 2013 hat in den beiden großen Freibädern bisher folgende Ergebnisse: Während im VW-Bad die Zahl der Badegäste bei 46.040 liegt, konnten im Freibad Fallersleben bisher 53.093 Besucher gezählt werden. Der bisherige Saison-Rekord wurde am heißesten Tag des Jahres am Mittwoch, 19. Juni, aufgestellt. Das Freibad Fallersleben zählte an diesem Tag 5.301 und das VW-Bad 3.867 Besucher. Die Zahl im Freibad Fallersleben ist gleichzeitig die beste Frequentierung in diesem Jahrtausend in einem Wolfsburger Freibad, also seit nunmehr 13 Jahren wurde ein solcher Wert nicht mehr erreicht.
„Die Mitarbeiter der Bäder sind auf die warme Witterung gut vorbereitet und freuen sie sich auf den starken Bade- und Schwimmbetrieb“, unterstreicht Bernd-Michael Hilbig aus dem Geschäftsbereich Sport der Stadt Wolfsburg. Die Freibäder sind jeweils von Montag bis Freitag von 6 bis 20 Uhr sowie am Sonnabend und Sonntag von 8 bis 20 Uhr geöffnet. Das Freibad Fallersleben schließt turnusgemäß am 1. September, das VW-Bad am 15. September.

Quelle: Stadt Wolfsburg

^