600 Euro für Kinderschutzbund | Neue Braunschweiger
19. August 2020
Soziales

600 Euro für Kinderschutzbund

VW-Beschäftigte spenden Pfandgeld für Nachtlauf-Startnummern

Von links:   Die Geschäftsführerin des Kinderschutzbundes Ortsverband Braunschweig, Lisa Schnepel, erhält den symbolischen Scheck von Läufer Konstantin Kniese und Katja Saathoff. Foto: privat/oh

135 Läuferinnen und Läufer wären Anfang Juni für das Komponentenwerk Braunschweig beim jährlichen Nachtlauf gestartet.

Aufgrund der Corona-Pandemie wurde die Veranstaltung abgesagt. Die Beschäftigten, die sich bereits als Läufer angemeldet haben, haben jetzt ihr Pfandgeld für die Startnummer für einen guten Zweck gespendet.

Die 600 Euro erhält der Ortsverband Braunschweig des Deutschen Kinderschutzbunds. Die Volkswagen Mitarbeiter Katja Saathoff und Konstantin Kniese übergaben den symbolischen Scheck an die Geschäftsführerin Lisa Schnepel. „Wir freuen uns sehr über die unerwartete Spende. Wir sind dankbar und werden das Geld gut einsetzen“, sagt sie.

Auch interessant