7. Mai 2022
Verkehr

Ab Ende Mai soll der Vorverkauf starten

NB-Thema: 9-Euro-Ticket

Wegen der Coronapandemie waren viele Busse und Züge im Regionalverkehr zuletzt leerer als gewöhnlich geblieben. Dabei hat der Regionalverband Großraum Braunschweig in jüngster Zeit viel getan, um Taktzeiten zu verdichten oder mit den Flexo-Bussen Lücken zu schließen. Foto: Franz

Braunschweig. Bis zum 1. Juni ist es nicht mehr lange hin, aber sind auch alle startklar? Speziell Berufspendler kaufen bereits vorher ihre Karten.

Und ÖPNV-Neulinge brauchen vielleicht ebenso etwas Vorlauf, um sich zu informieren. Für die Braunschweiger Verkehrs-GmbH hat Pressesprecher Felix Weitner geantwortet, wie der Stand der Dinge ist.

Als Starttermin wird immer wieder der Juni genannt, wie ist der Stand der Vorbereitungen bei der BSVG?

Stimmt der Bundesrat am 20. Mai 2022 dem 9-Euro-Ticket und seiner Finanzierung zu, kann der Verkauf ab Ende Mai starten. Wir gehen davon aus, dass wir die 9-Euro-Monatskarte über unsere Vorverkaufsstellen und die Fahrerinnen und Fahrer im Bus die Tickets dann rechtzeitig ab Ende Mai verkaufen können. Auch ist geplant, das Ticket über die mobilen Ticketautomaten in den Stadtbahnen anzubieten, hier laufen die Abstimmungen mit dem Dienstleister.

Werde ich das Ticket einfach so wie jedes andere kaufen können oder gibt es bezüglich der Buchung und Bezahlung Besonderheiten?

Das 9-Euro-Ticket gilt jeweils ab dem 1. der Monate Juni, Juli oder August bis zum Ende des gekauften Monats. Es wird nach derzeitigem Stand wie oben erläutert regulär als Monatskarte in den Service-Centren und Vorverkaufsstellen der BSVG, beim Fahrpersonal in den Bussen und voraussichtlich auch in den Ticketautomaten in den Straßenbahnen zu kaufen sein. Außerdem soll das 9-Euro-Ticket über digitale Ticketshops angeboten werden, so auch in unseren regionalen Apps „MEINE BSVG“ und „VRB Fahrinfo & Tickets“ und überregional in der App „DB Navigator“. Auch Abonnenten und Studenten werden den günstigen 9-Euro-Tarif nutzen können.

Welche Punkte stellen Sie aus Sicht der Braunschweiger Verkehrs-GmbH derzeit noch vor die größten Fragen oder anders: Was ist zum jetzigen Zeitpunkt noch ungeklärt?

Die wesentlichen Fragen zur technischen Umsetzung und den Verkauf der Tickets über unsere Vertriebssysteme sind geklärt. Die Verfahrensregelungen zum finanziellen Ausgleich an die Verkehrsunternehmen sind noch nicht bekannt.

Auch interessant