20. Juli 2015
Menschen

Aktualisierung: Es wird evakuiert – Verkehrs-GmbH richtet Bus-Ringverkehr ein

Bombenfund auf dem "BraWo"-Gelände.

Bombenfund: In diesem Radius werden die Menschen evakuiert.

Braunschweig, 20.07.2015. Bei Baggerarbeiten auf dem „BraWo“-Gelände am Hauptbahnhof ist in rund zwei Metern Tiefe eine 500-Kilogramm-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Der Blindgänger muss noch heute freigelegt und ggf. entschärft werden. Dazu muss am Nachmittag ein Bereich von bis zu 1000 Metern Radius um den Bombenfundort evakuiert werden, teilt die Stadt mit. Die Bevölkerung wird über die Medien und per Lautsprecherwagen informiert. Ein Ausweichquartier wird in der Volkswagenhalle eingerichtet. Betroffen wird auch der Hauptbahnhof sein. Ein Bürgertelefon wird eingerichtet: 2345678 oder 470-1. Krankentransporte können unter 19-222 angefordert werden. Weitere Informationen folgen.

Die Stadt Braunschweig teilt weiter mit:
Krankentransporte können unter 19-222 angefordert werden. Die Bevölkerung in einem Radius von etwa 1000 Metern um den Fundort des Blindgängers auf dem „BraWo“-Gelände wird gebeten, bis 18 Uhr ihre Wohnungen zu verlassen. Betroffen sind etwa 11.000 Menschen. Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr werden ab 18 Uhr durch das abgesperrte Gebiet patrouilieren und die Evakuierung überprüfen. Die Auffangstelle in der Volkswagen Halle ist ab 17 Uhr geöffnet. Ab 18 Uhr wird begonnen, das betroffene Gebiet abzusperren. Eine Karte im Anhang. Das Marienstift und das Alten- und Pflegeheim Bethanien müssen nicht evakuiert werden. Dazu werden am Fundort entsprechende Abschirmungen durch zwei mit Wasser gefüllte Container getroffen. Das Altenheim St. Hedwig liegt außerhalb des Evakuierungsbereichs. In der Stadthalle findet heute keine Veranstaltung statt.

Liste der zu räumenden Straßen:
Ackerstraße
390
Adolfstraße
416
Altewiekring, teilweise
1-19a, 55-76
100
Am Hauptgüterbahnhof,
teilweise
bis 35
10
Am Windmühlenberg
20
An der Stadthalle
15
Andreeplatz
1-4
50
Autorstraße
213
Bennemannstraße
10
Bertramstraße
452
Bienenstraße
46
Böcklerstraße
350
Campestraße
218
Charlottenstraße
98
Fontanestraße
1-4
100
Freytagstraße
3 und 4
25
Friedrichstraße
167
Georg-Westermann-Allee
alle außer 33-36, 49-64
300
Georg-Wolters-Straße
165
Gerstäckerstraße
261
Gertrudenstraße
283
Grünstraße
322
Hänselmannstraße, teilw.
80
Harkortstraße
5
Hartgerstraße, teilweise
70
Heinrich-Büssing-Ring
167
Heinrich-Heine-Straße
390
Helmstedter Straße
alle außer 1, 1A, 2, 38a-89
800
Herderstraße
121
Hochstraße, teilw.
16-19
30
Hopfengarten
alle außer 1-18
200
Howaldtstraße
122
Kapellenstraße
122
Kastanienall, teilweise
1-4, 58-75
400
Kl. Leonhardstraße
83
Königsberger Straße
272
Körnerstraße
293
Kurt-Schumacher-Str.
400
Kurze Straße
49
Lachmannstraße
89
Leisewitzstraße
175
Leonhardplatz
11
Leonhardstraße
450
Löwenwall
19
3
Marthastraße
111
Masurenstraße
64
Mentestraße
41
Ottmerstraße
89
Riedestraße
1-5
90
Rietschelstraße
64
Schillstraße
254
St. Leonhards Garten
24
Steintorwall
1-12a
15
Stephensonstraße
5
Tannenbergstraße
159
Tilsitstraße
128
Uhlandstraße
384
Viewegstraße
277
Villierstraße
47
Wolfenbütteler Straße
2-33
100
Ziethenstraße
1-4
40

NEUESTE NACHRICHT: Bombenfund: Bus-Ringverkehr zur Evakuierung

Braunschweig. Die Verkehrs-GmbH hat einen Bus-Ringverkehr zur Evakuierung des von der Bombenräumung betroffenen Gebiets eingerichtet. Die Busse starten an der Volkswagenhalle, fahren einen Rundkurs durch das Evakuierungsgebiet, der wiederum an der Auffangstelle Volkswagen Halle endet. Die Route finden Sie in anhängender Datei.

Auch interessant