Alba spendet 1111,11 Euro aus Pfand-Aktion

Erlös aus „Pfand gegen Kamelle“ geht an den Fond gegen Kinderarmut der Stadt Braunschweig

Matthias Fricke, Geschäftsführer der Alba Braunschweig, übergibt den Spendenscheck an Dr. Christine Arbogast, Stadträtin für das Sozial-, Schul-, Gesundheits- und Jugenddezernat der Stadt Braunschweig. Foto: Alba Group

Innenstadt (sd). Das Ergebnis der Schoduvel-Aktion von Alba steht fest. Insgesamt wurden über 2000 Flaschen und Dosen am Pfand-Drachen des Unternehmens abgegeben und gegen Bolchen, Süßes und Salziges eingetauscht.

Diesen Erlös hat das Unternehmen großzügig aufgestockt, so dass insgesamt eine Spendensumme von 1111,11 Euro zugunsten des Fonds gegen Kinderarmut der Stadt Braunschweig zusammengekommen ist.
In diesem Jahr nahm Alba zum zweiten Mal mit einem eigenen Motivwagen am Schoduvel teil. Den Wagen schmückte ein „Pfand-Drache“, der zu einer Spendenaktion der besonderen Art aufrief: Unter dem Motto „Pfand gegen Kamelle“ konnten die Zuschauerinnen und Zuschauer des Karnevalsumzugs herrenlose Pfandflaschen am Alba-Wagen tauschen. Sie erhielten im Gegenzug Bolchen, Süßes und Salziges. Entworfen und gebaut wurde der „Alba Pfand-Drache“ vom Braunschweiger Bildhauer und Skulpteur Konrad Körner.

„Es freut mich, dass die Aktion auch in diesem Jahr so gut von den Braunschweigerinnen und Braunschweigern angenommen wurde“, so Dr. Christine Arbogast, Stadträtin für das Sozial-, Schul-, Gesundheits- und Jugenddezernat der Stadt Braunschweig. Sie bedankte sich bei Alba und allen, die ihre Pfandflasche bei Alba abgegeben haben, „für die tolle Aktion und Unterstützung“.

„Wir konnten in diesem Jahr nochmal deutlich mehr Pfandflaschen einsammeln als letztes Jahr“, sagt Matthias Fricke, Geschäftsführer der Alba Braunschweig GmbH. Alba engagiere sich seit jeher vielseitig in der Braunschweiger Stadtgesellschaft. „Dabei nimmt die Prävention von Armutsfolgen bei Kindern einen hohen Stellenwert ein,“ so Fricke.

^