Alba verschenkt Kompost an Hobbygärtner | Neue Braunschweiger
25. September 2020
Umwelt

Alba verschenkt Kompost an Hobbygärtner

Beliebte Aktion wird am Montag wiederholt – Wichtig: Schaufeln und Eimer mitbringen

Indem die Bürger keine Plastiktüten oder andere Fremdstoffe in die Biomülltonne werfen, tragen sie zu einer guten Kompostqualität bei. Diese wird im Labor kontrolliert. Foto: Alba Group

Watenbüttel (m). Damit es auch im nächsten Jahr schön wächst und blüht, verschenkt die Alba Braunschweig GmbH auch in diesem Jahr wieder Kompost. Pünktlich zum Beginn der Herbstsaison können sich alle Interessenten am Montag, 28. September, von 11 bis 20 Uhr Braunschweiger Kompost im Abfallentsorgungszentrum Watenbüttel in der Celler Heerstraße 335 abholen.

Die Hobbygärtner müssen selbst mit anpacken. Alba stellt den Kompost kostenfrei als lose Ware zur Verfügung und bittet daher darum, eventuell nötige Gartengeräte wie Schaufel und Behältnisse für den Kompost wie Eimer oder Säcke selbst mitzubringen. Es werden keine bereits befüllten Säcke abgegeben.
Um die aktuellen Hygienevorschriften zur Eindämmung von COVID-19 einhalten zu können, müssen Besucher den Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen einhalten. In den Kassenhäuschen und im direkten Kontakt mit den Mitarbeitern gilt eine Maskenpflicht.

In den vergangenen Jahren sei die Kompostaktion bei den Bürgern gut angekommen. „Wir freuen uns deshalb, auch in diesem Jahr den Braunschweiger Kompost kostenlos anbieten zu können. Der Kompost wird unter anderem aus den Abfällen der Biotonne gewonnen. Für einen qualitativ hochwertigen Kompost ist es deshalb wichtig, dass der Bioabfall frei von Störstoffen wie Plastik ist“, sagte Matthias Fricke, Geschäftsführer der ALBA Braunschweig GmbH.

Kompostierung ist die natürlichste Form des Recyclings und leistet einen großen Beitrag zu einem nachhaltigen Lebensstil. Der Braunschweiger Kompost wird aus Garten- und Bioabfällen hergestellt und ist durch seinen hohen Nährstoffgehalt besonders ergiebig. Er sei damit bestens geeignet, eine mineralische Düngung zu ersetzen und stelle zudem mit seinem hohen Humusanteil eine hervorragende Alternative zu Torf dar.

Auch interessant