„Altes Eisen?“ – Von wegen!

Die Best Ager spielen eine große Rolle in der Stadt

Mehrere Tausend Besucher werden wieder zum „Tag der Senioren“ am Freitag erwartet. Er ist ein Beweis, wie aktiv Braunschweigs Ältere sind. Der Tag wird seit 2003 vom Seniorenbüro der Stadt und der Arbeitsgemeinschaft Braunschweiger Wohlfahrtsverbände ausgerichtet und findet bei jedem Wetter statt – egal ob bei 30 Grad im Schatten (wie hier im Jahr 2017) oder bei Regen. Archivfoto: Peter Sierigk

Braunschweig. Sie reparieren Rollstühle für Afrika und Nahost, helfen bei der Integration von Flüchtlingen, sind in Schulen und Kindergärten aktiv.

„Ohne Seniorinnen und Senioren wäre eine lebendige Stadtgesellschaft undenkbar“, sagt Oberbürgermeister Ulrich Markurth über einen unbezahlbaren Einsatz „quer durch alle Sparten“.
Wie aktiv Braunschweigs Senioren sind, zeigt sich auch wieder am kommenden Freitag (14. Juni), wenn auf dem Platz der deutschen Einheit und rund um den Dom der „Tag der Senioren“ mit rund 60 Ausstellern stattfindet. Informationen unter www.braunschweig.de/senioren.

^