Am Samstag im Stadion: Party mit Herbert

Das Konzert von Herbert Grönemeyer am kommenden Samstag (6. Juni) im Braunschweiger Eintracht Stadion wird nach Angaben des Veranstalters mit rund 23 000 Besuchern das wohl größte in der bisherigen Geschichte des Stadions werden.

Braunschweig freut sich auf Herbert Grönemeyer

Braunschweig, 2. Juni 2015.

Die Besucher werden gebeten, den jeweiligen auf der Eintrittskarte vermerkten Eingang zu nutzen, also entweder Eingang „Hamburger Straße“ oder Eingang „Rheingoldstraße“. Diese beiden Eingänge werden zeitgleich um 17:30 Uhr geöffnet. Konzertbeginn ist um 20 Uhr. Gute Nachricht für alle Kurzentschlossenen: Es gibt noch Restkarten an der Abendkasse. Umfangreiche Informationen zur Anreise unter www.unser38.de

Um möglichst reibungslose Abläufe bei der Anreise und beim Einlass – und damit einen uneingeschränkten Genuss des Konzertes selbst – zu gewährleisten, richtet sich der Veranstalter undercover im Folgenden mit diesen Empfehlungen an alle Besucher:

Thema Anreise: Da es in der näheren Umgebung um das Stadion kaum Parkplätze für PKW gibt, sei allen Besuchern aus dem Stadt- und näheren Einzugsgebiet von Braunschweig dringend angeraten, mit dem ÖPNV oder per Fahrrad anzureisen, wobei PKW-Parkplätze für Rollstuhlfahrer selbstverständlich vorgehalten werden.
Die Verkehrs-GmbH wird zur Entlastung der Verkehrssituation zahlreiche Sonderwagen zum Stadion einsetzen, ab etwa 17:00 Uhr fahren die M1, die Tram-Linie 2 sowie die Einsatzwagen in Minutenabständen vom Hauptbahnhof und der Innenstadt, ab Haltestelle Rathaus, zum Stadion an der Hamburger Straße bzw. bis zur Haltestelle „Gesundheitsamt“ oder „Nibelungenplatz“ (Tram 2).
Auch aus dem Norden fahren ab etwa 17:10 Uhr von der Haltestelle „Heideblick“ in Wenden zusätzlich zu den Bahnen der M1 Einsatzfahrzeuge zum Stadion.
Nach Ende des Konzertes fahren die Sonderbahnen ab Haltestelle „Stadion“ in Richtung Wenden und über Rathaus in die Braunschweiger Stadtteile sowie zum Hauptbahnhof. Die Konzert-Eintrittskarte gilt ab drei Stunden vor Konzertbeginn bis zum Betriebsende auch als Fahrausweis für die Busse und Straßenbahnen in der Tarifzone 40, Stadt Braunschweig.
Alle die Sonderfahrten betreffenden Auskünfte finden sich auch unter www.verkehr-bs.de/efa und sind darüber hinaus auch über die mit Standortangabe ausgestattete App „verkehr-bs“ abrufbar.

Allen denen, die eine Anreise aus dem Umland per PKW nicht vermeiden können, empfiehlt die Polizei bei Anreise über die A2 möglichst die Abfahrt „Hafen“ zu nutzen, und dann via Hansestraße – Gifhorner Straße – Hamburger Straße in Richtung Stadion zu fahren, und bei Anreise aus Süden, die Hamburger Straße Richtung Eintracht Stadion über die Abfahrt Ölper Kreuz anzufahren.

Thema Einlass: Die Besucher werden gebeten, sich an den jeweiligen auf der Eintrittskarte vermerkten Eingang zu begeben, also entweder zum Eingang „Hamburger Straße“ oder zum Eingang „Rheingoldstraße“. Diese beiden Eingänge werden zeitgleich um 17:30 Uhr geöffnet.
Es ist in jedem Fall ratsam, sich vorab zu vergewissern, welcher Eingang auf dem Konzertticket vermerkt ist.

Allen „Kurzentschlossenen“ sei zum Schluss noch der Tipp an die Hand gegeben, dass es am Veranstaltungstag an der Abendkasse noch Restkarten geben wird.
Achtung: Die Abendkasse befindet sich auf der Seite „Hamburger Straße“!

^