Andrang: Hotline lief am ersten Tag heiß | Neue Braunschweiger
31. Januar 2021
Gesundheit

Andrang: Hotline lief am ersten Tag heiß

Für das Impfzentrum Braunschweig werden noch keine Termine vergeben

Seit dieser Woche wird im Impfzentrum in der Stadthalle geimpft. Foto: Peter Sierigk

Hannover/Braunschweig (mak). Langsam macht sich Unruhe breit, keiner möchte bei der Vergabe der lange angekündigten Impftermine vergessen werden oder ganz zuletzt drankommen. Doch viele der älteren Menschen, die seit Donnerstag ihr „Glück” unter der Impfhotline des Landes versuchten, kamen nicht zum Zug.

Auch Fehlermeldungen wie „Diese Nummer ist nicht vergeben” erhielten einige. Bitte um Geduld In Braunschweig kommt die Impfkampagne ebenfalls nicht in Gang, es gibt keinen Impfstoff. „Wann wir mit dem Betrieb des Impfzentrums starten können, hängt von der Lieferung von weiteren Impfdosen ab. Hierzu stehen wir in engem Kontakt zum Land Niedersachsen. Ich bitte alle Braunschweigerinnen und Braunschweiger um Geduld, derzeit natürlich insbesondere die Über-80-Jährigen“, sagte Dr. Thorsten Kornblum, Leiter der Task-Force Impfzentrum. „Der angekündigte Brief, in dem die Stadt diese Personengruppe anschreibt, soll dann auch ein Datum für den Start des Impfzentrums in Braunschweig enthalten. Da wir dieses derzeit noch nicht verlässlich benennen können, halten wir den vorbereiten Brief noch einige Tage zurück.“

Solange der Impfstoff noch Mangelware ist, hätten die Impfungen für die Bewohner der Alten- und Pflegeheime Vorrang, da für sie die Ansteckungsgefahr am größten sei. Selbst für sie reiche der Impfstoff nicht aus. Beim Land sei jedoch erreicht worden, dass Braunschweig mehr Impfstoff erhalte. Bis zum 5. Februar sollen die Erstimpfungen in den Altenund Pflegeheimen abgeschlossen sein, so Thorsten Kornblum.
Hotline überlastet Das Land Niedersachsen hatte am vergangenen Donnerstag landesweit das Terminmanagementsystem für die Buchung von Impfterminen für Menschen ab 80 Jahren, die nicht in Alten- oder Pflegeeinrichtungen wohnen, freigeschaltet. Zunächst aber war die Hotline, die unter der Telefonnummer 0800/9 98 86 65 auch für Buchungswünsche geschaltet ist, wegen des Andrangs überlastet.

Auch interessant