Auf dem Weg zur Fahrradstadt

Der Berliner Jens Blume beschreibt am Freitag die Richtung zum Bürgerentscheid

"Critical Mass" auf dem Steinweg. Die monatliche Protestaktion zeigt, wie populär das Fahrradfahren in Braunschweig ist. Archivfoto: Thomas Ammerpohl

Braunschweig. Bamberg, Berlin, Bielefeld und einige Städte mehr haben ihn bereits gehabt. „Braucht auch Braunschweig einen Radentscheid? Jetzt wird es konkret!“ Um diese Frage geht es am Freitag (23. November) im Haus der Kulturen.

Heinrich Strößenreuther, einer der Initiatoren des erfolgreichen Berliner „Volksentscheid Fahrrad“, referierte im März in Braunschweig zu diesem Thema (wir berichteten) und setzte damit die Initiative Fahrradstadt Braunschweig in Gang. Jetzt kommt Jens Blume vom Berliner Verein „Changing Cities“, der den Berliner Volksentscheid organisierte, um von 19 Uhr an mit Interessierten über Sinn, Chancen, Folgen und den Weg für einen möglichen Braunschweiger Radentscheid zu diskutieren.

„Wir wollen es zumindest versuchen, einen Radentscheid zu erreichen“, sagt Katharina Rosch, Pressesprecherin der Initiative Fahrradstadt Braunschweig. Seit Mai habe man sich immer wieder mit dieser Frage beschäftigt. In Niedersachsen sei die Hürde dafür aber wesentlich höher als in anderen Bundesländern, so Rosch weiter.
Dazu hat der Verein „Mehr Demokratie“ festgestellt, dass das Bundesland bei Möglichkeiten der direkten Demokratie bundesweit auf dem viertletzten Platz landet. Das liege an der Unterschriftenhürde, die hier sehr hoch sei. 20 Prozent aller Wahlberechtigten der jeweiligen Kommune müssen demnach zustimmen.

Konkrete Hilfe erhoffen sich die Braunschweiger Fahrradaktivisten, die am Freitag ihre Ziele konkret vorstellen wollen, auch von Jens Blume von Changing Cities. Der Verein ist bundesweit vernetzt und war schon an mehreren Radentscheiden beteiligt. „Natürlich ist die Situation von Kassel oder Berlin nicht auf Braunschweig übertragbar. Es gibt ganz unterschiedliche Voraussetzungen“, erläutert Rosch. Diese in ein Gesamtkonzept Radentscheid einzubetten, ist auch Teil und Ziel der angestrebten Diskussion im Rahmen der Veranstaltung am Freitag.

^