Aus der Not: Eine Komödie to Go | Neue Braunschweiger
4. Dezember 2020
Kulturelles

Aus der Not: Eine Komödie to Go

Mit einer DVD als Trostpflaster bietet die Komödie am Altstadtmarkt der Krise die Stirn

Ein Foto mit der neuen DVD: Sebastian Teichner, Kay Szacknys, Tanja Schumann und Florian Battermann auf der Bühne in der Komödie am Altstadtmarkt. Foto: Ingeborg Obi-Preuß

Innenstadt. Not macht erfinderisch. Ein Spruch, der sich in der Komödie am Altstadtmarkt gerade wieder bewahrheitet. Statt der Premiere für das Weihnachtsstück, wird die Inszenierung auf eine DVD gebrannt: „Bäumchen Wechsel Dich“ ist ab sofort im Handel.

Das private Theater gehört zu denen in dieser Pandemie, die alles richtig gemacht haben – überzeugende Hygienekonzepte entwickelt und umgesetzt – aber dennoch auch vom zweiten Lockdown mit voller Härte getroffen werden.
Schon im Sommer hat die Not erfinderisch gemacht, Battermann ist mit seinem Team in den Stadtpark gezogen und hat dort Open-Air gespielt. „Mit sensationellem Erfolg“, ist der Theatermann dankbar, „wir waren zu mehr als 90 Prozent ausverkauft.“

Mit dem zweiten Lockdown aber sind auch die möglichen Pläne für Herbst und Winter hinfällig. „Wir spielen erst weiter, wenn geimpft wird“, sagt der Theaterchef. Finanziell bekommt er das noch einigermaßen hin. „Ich habe eher bescheiden gelebt, war im Urlaub an der Ostsee, statt auf den Malediven, habe über die Jahre Rücklagen gebildet“, sagt Battermann. „das hilft uns jetzt zu überleben.“
Für die Schauspieler ist es schwieriger. „Wir tragen die Maßnahme mit“, betont Sebastian Teichner, „aber mir fällt immer mehr auf, wie sehr wir Schauspieler doch durchs Raster fallen.“ Mit Zuschüssen ist es kompliziert, weil sie in der Regel keine Soloselbstständigen sind, Arbeitslosengeld gibt es nur, wenn sie in den vergangenen Jahren mindestens ein Jahr lang unter Vertrag waren. „Wer ist das schon?“, fragt Teichner, „wir spielen in der Saison, meist nur für wenige Monate.“

Auch Tanja Schumann ist erfolgreich in ihrem Job, hat sich von Anfang an möglichst breit aufgestellt, sie veranstaltet Lesungen, ist eine gefragte Synchronsprecherin, aber in diesem Lockdown hilft ihr das alles nichts: „Wir sind zur Untätigkeit verdammt.“
Neben dem finanziellen Desaster leiden die Künstler vor allem unter dem Auftrittsverbot. „Zu Hause gehst du doch ein wie eine Primel“, sagt Kay Szacknys, der Tanja Schumanns Ehemann im Weihnachtsstück spielt.

Alle drei waren deshalb mehr als glücklich, als Theaterchef Battermann mit der DVD-Idee um die Ecke kam. „Endlich wieder auf die Bühne“, war die einhellige Antwort. Und auch der Theaterchef ist in jeder Hinsicht positiv überrascht: „Ich bin total begeistert, wie viel positive Energie meine Idee hier frei gesetzt hat“, erzählt er, „das ganze Team im Haus ist wie aus einer Starre erlöst, es wird wieder gelacht, alle sind begeistert bei der Arbeit.“
Und auch die Komödienzuschauer erweisen sich als treues Publikum. „100 DVDs wurden schon vorbestellt“, erzählt Battermann stolz. „Für alle, die zum Beispiel Silvester gern bei uns in der Komödie verbracht haben, ist diese DVD ein Trostpflaster. Und für uns auch.“

Auch interessant