Betrug zum Nachteil eines Taxifahrers bzw. eines Taxiunternehmens | Neue Braunschweiger
29. März 2017
Menschen

Betrug zum Nachteil eines Taxifahrers bzw. eines Taxiunternehmens

Am 28.03.2017, gegen 21.45 Uhr, ließ sich zunächst ein 64-jähriger Mann aus Lutter durch einen 48-jährigen Taxifahrer aus Salzgitter, der für ein Salzgitteraner Taxiunternehmen fährt, zu einem Schnellrestaurant fahren und lieh sich vom Fahrer 6,-- Euro, die er später zusammen mit dem Fahrpreis wieder zurück erstatten wollte.

Blaulicht

29.03.2017.

Goslar. Dann ließ sich der 64-Jährige wieder zurück nach Lutter fahren.

Dort angekommen gab er vor, dass ihm der Fahrpreis zu hoch erscheine und verschwand in seinem Wohnhaus, ohne den fälligen Betrag zu entrichten. Auf Klingeln wurde auch dann auch nicht mehr geöffnet. Der Taxifahrer erstattete Anzeige. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 50 Euro. (bür)

Auch interessant