Corona-Tests To Go | Neue Braunschweiger
8. Dezember 2020
Gesundheit

Corona-Tests To Go

Privates Coronatestzentrum an der Varrentrappstraße eröffnet

Dr. Günter Pfeiler nimmt im Testzentrum im Hygia einen Abstrich ab. Foto: Privat

Nordstadt. Coronaschnelltests für alle. Zumindest für alle, die es bezahlen wollen und können: Christian Haertle und Dr. Günter Pfeiler bieten ab sofort die Möglichkeit, sich innerhalb von knapp 20 Minuten Sicherheit zu holen. Im neuen Hygia an der Varrentrappstraße 20 ist jetzt das „Corona Schnelltest Zentrum“ , der Arzt steht nach Voranmeldung über Handy zur Verfügung. Preis pro Test: 43 Euro.

„Für mich ist das eine Herzensangelegenheit“, erklärt Hygia-Chef Christian Haertle sein Engagement. Er betont, dass er weder ein Coronaleugner noch ein sogenannter Querdenker sei, aber er hält es für grundfalsch, dass die Fitnesscenter im Lockdown geschlossen bleiben.

„Bewegung ist das A und O für ein gesundes Immunsystem“, betont er, „und das ist jetzt besonders wichtig. Wir sind ein Teil der Lösung, nicht des Problems.“
Mit der Testaktion will er vor allem zeigen, dass es funktionieren kann. „In Österreich wird dieser Weg beschritten“, erzählt er. Dort würden vor allem die Risikogruppen konsequent geschützt. „Vor den Pflegeheimen und Kliniken sind Zelte aufgebaut, alle Besucher machen einen Schnelltest, bevor sie die Gebäude betreten. Für mich ein sinnvoller Weg.“

Der Impuls für das private Testzentrum kam von Dr. Günter Pfeiler. Der Mediziner ist einer von zwei Hygienebeauftragten beim VfL Wolfsburg und in dieser Funktion international mit der Mannschaft unterwegs. „Bei jedem Auswärtsspiel reise ich einen Tag vorher an, wir kontrollieren vor Ort, da werden desinfizierte Busse versiegelt, Umkleideräume inspiziert, Hotels gecheckt und vieles mehr.“

Und vor allem: Es wird fast täglich getestet. Unterwegs und in Wolfsburg. Alle Spieler, Trainer, Betreuer und so weiter, dazu die gesamte Belegschaft von rund 200 Mitarbeitern. „Ich habe mich sehr intensiv mit den verschiedenen Testtechniken beschäftigt“, sagt Dr. Pfeiler, „und ich weiß, dass es eine gute Möglichkeit auch für Privatleute ist, sich in Sicherheit mit Familie oder Freunden treffen zu können.“

Deshalb hatte er in seiner Praxis am Steinweg den Coronatest angeboten. To Go sozusagen. Die „Kunden“ fuhren draußen auf dem Parkplatz vor, Dr. Pfeiler kam in Schutzanzug an die Fensterscheibe, nahm den Abstrich, 20 Minuten später gab es das Ergebnis. „Aber wir kamen an Platz- und Kapazitätsgrenzen“, erzählt der Sportmediziner, „die Abläufe haben den Praxisbetrieb fast lahm gelegt.“

Und da kommt Christian Haertle ins Spiel. Sein Hygia Sportzentrum steht zwangsweise leer. „Wir haben einen großen Raum eingerichtet, die Menschen kommen einzeln nach Voranmeldung“, erklärt er den Ablauf, „Menschen mit Symptomen bleiben im Auto sitzen und der Abstrich wird auf dem Parkplatz genommen.“

Mehr Informationen und Anmeldung unter www.coronaschnelltest-bs.de

Auch interessant