Das neue SPD-Gesicht: Thorsten Kornblum | Neue Braunschweiger
28. Februar 2021
Politik

Das neue SPD-Gesicht: Thorsten Kornblum

Der Dezernent tritt im Herbst zur OB-Wahl an

Dr. Thorsten Kornblum, Leiter der Taskforce Impfzentrum. Foto: Cornelia Winter

Braunschweig. „Ulrich Markurth ist ein erfolgreicher Manager dieser Stadt und ganz nah bei den Menschen“, spricht Dr. Thorsten Kornblum (39) äußerst anerkennend über „seinen“ Oberbürgermeister, mit dem er seit einem Jahr als Dezernent zusammenarbeitet, „und da werde ich anknüpfen.“ Im Herbst möchte er Markurth beerben, die SPD hat den Verwaltungsprofi einstimmig ins Rennen geschickt.

„Braunschweig ist eine starke und dynamische Stadt. Aber auch wir spüren die Auswirkungen der Corona-Krise auf allen Ebenen. Wir haben bereits die ersten Meter auf dem Weg aus der Krise gemeinsam beschritten. Und wir werden diesen Weg aus der Krise weiter gehen. Gemeinsam werden wir dafür sorgen, dass Braunschweig gestärkt, noch lebenswerter und sozialer aus der Krise hervorgeht. Hierfür werde ich mich mit vollen Kräften einsetzen“, betont Kornblum, der seit April 2020 Braunschweigs Dezernent für Personal, Digitalisierung, Recht und Ordnung ist.

Er wolle an die bisherigen Erfolge der Braunschweiger SPD anknüpfen: „Als SPD können wir selbstbewusst sagen: Unsere Stadt wurde unter der Führung von Oberbürgermeister Ulrich Markurth und der SPD-Fraktion als größte Fraktion im Rat der Stadt zukunftsfest aufgestellt. Der Sozialdemokratie ist es gelungen, Tradition, Innovation und soziale Gerechtigkeit miteinander zu verbinden. Etwa bei der Schaffung von Planungsrecht für 6000 neue Wohnungen, den Stadtbahnausbau und den Digitalisierungsbeschlüssen.“

Dr. Christos Pantazis, Vorsitzender der SPD Braunschweig, und Christoph Bratmann, Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion, haben Kornblum vorgeschlagen: „Wir sind froh, dass wir einmütig und in enger Rückkopplung mit Ulrich Markurth diese Entscheidung getroffen haben.“

Auch interessant