Dennis Schröder und Co. gegen Österreich klarer Favorit | Neue Braunschweiger
26. Juni 2018
Sport

Dennis Schröder und Co. gegen Österreich klarer Favorit

Basketball: Beim WM-Qualifikationsspiel am Freitag (19.30 Uhr) trifft der NBA-Star auf Löwen-Guard Tommy Klepeisz

Rückkehrer Dennis Schröder wird am Freitag im Mittelpunkt des Interesses stehen. Doch auch von seinen Mitspielern wie Robin Benzing (im Hintergrund) wird vieles abhängen. Foto: Hübner

Von Christoph Matthies
Braunschweig. Auf die Basketball-Fans der Region wartet ein echter Leckerbissen, wenn die deutsche Nationalmannschaft am Freitagabend (19.30 Uhr) in der WM-Qualifikation auf Österreich trifft. Im Mittelpunkt stehen wird natürlich Dennis Schröder: Der NBA-Star und gebürtige Braunschweiger wird das Team mit dem Bundesadler in der VW-Halle anführen.

„Es ist Wahnsinn, dass ich hier nach fünf Jahren noch einmal spielen kann“, hielt Schröder bei der gestrigen Pressekonferenz mit seiner Begeisterung über die Ansetzung in seiner Heimatstadt nicht hinterm Berg. Zuletzt war der 24-jährige Aufbauspieler der Atlanta Hawks zwar immer wieder in der VW-Halle gesichtet worden – jedoch nicht auf dem Parkett, sondern beim Anfeuern der Löwen an der Seitenlinie. Schröder steigt zur kommenden Saison als Mehrheitsgesellschafter bei dem Bundesligisten ein.

Dennis Schröder nutzt die Gelegenheit eines Länderspiels in seiner Geburtsstadt, um Freunde und Bekannte in die VW-Halle einzuladen. „Ich habe 60 Karten bestellt und vom Team auch noch einige bekommen“, freut sich der NBA-Profi auf die Wiedersehensparty, die mit über 6000 Zuschauern nahezu ausverkauft sein dürfte. Der pfeilschnelle Strippenzieher der deutschen Nationalmannschaft wird also hochmotiviert in die Partie gegen Österreich gehen.

Das sollte auch auf den Gegner aus der Alpenrepublik zutreffen. Während die Deutschen die Vorrundengruppe mit vier Siegen ohne Niederlage anführen und schon für die Hauptrunde der WM-Quali qualifiziert sind, brauchen die sieglosen Österreicher dringend Punkte, um Georgien noch abzufangen. Doch das wird gegen die Deutschen ganz schwer. „Wir sind Favorit“, betont Bundestrainer Henrik Rödl, auch wenn er vor den Österreichern warnt, die mit Center Jakob Pöltl von den Chicago Bulls immerhin auch einen NBA-Akteur in ihren Reihen wissen. Mit dabei sind auch die BBL-Spieler Rasid Mahalbasic (Oldenburg) und Löwen-Guard Tommy Klepeisz, auf dessen Aufbau-Duell gegen Dennis Schröder die Braunschweiger Fans gespannt sein dürfen. Für den NBA-Star und Löwen-Gesellschafter ist Klepeisz natürlich kein Unbekannter: „Wir hatten schon ein paar Duelle“, berichtet Schröder von früheren Partien im Nationalteam. „Er ist auch ein sehr guter Spieler, deswegen haben wir ihn ja in Braunschweig.“

Für einen weiteren Lokalmatador kommt der Einsatz im deutschen Team leider noch zu früh. Daniel Theis, NBA-Center der Boston Celtics und ursprünglich aus Salzgitter, wurde im Training aber schon beim Werfen und Dribbeln beobachtet. „Daniel wollte unbedingt bei der Mannschaft sein“, freut sich Auswahltrainer Rödl über die Verbundenheit des 26-Jährigen mit dem Nationalteam, der allerdings noch an einem Meniskusriss laboriert. Der Freund von Dennis Schröder wird dem Team wie auch NBA-Flügel Paul Zipser (Chicago Bulls) von außen die Daumen drücken.

Auch interessant