23. Juli 2021
Natur

Der Tipp für „Nahweh“

FUNKE Medien Niedersachsen gibt „Freizeit im Harz“ heraus

Eines der Highlights im neuen Harz-Magazin: Der Baumwipfelpfad in Bad Harzburg. Foto: Stadtmarketing Bad Harzburg

Harz (bw). Ob Sommerrodelbahn oder Baumwipfelpfad: Ein Trip in den Harz lohnt sich immer. FUNKE Medien Niedersachsen, zu der auch die Neue Braunschweiger gehört, macht ihn zum Hauptdarsteller des neuesten Magazins: „Freizeit im Harz“. Auf über 300 Seiten stellt es mehr als 200 lohnenswerte Ausflugsziele vor.

Mit seinen Bergen und tiefen Tälern, den Seen, Mooren und Wäldern sowie der typischen durch den Bergbau geprägten Kulturgeschichte ist das höchste Gebirge Norddeutschlands von je her ein mystischer Sehnsuchtsort. Lange Zeit durchzog ihn die innerdeutsche Grenze. Heute reichen sich die drei Bundesländer Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen in der Nähe des Großen Ehrenberges die Hände und machen den Harz mit seinen mehr als 2000 Quadratkilometern Fläche zu einem touristischen Anziehungspunkt für Naturliebhaber, Sportbegeisterte, Gourmets und Kulturinteressierte gleichermaßen.

Der neue Harzführer mit 200 Ausflugstipps.

Im Magazin stellt die Redaktion spannende Ausflugsziele vor. Dazu gehören bekannte Spots, aber auch Geheimtipps – Orte für Sonnenschein und Regenwetter – Trips, die ordentlich ins Geld gehen und solche, die keinen Cent kosten. Garniert werden die Locations mit allen Infos, die es für einen rundum gelungenen Ausflug braucht – Öffnungszeiten, Eintrittspreise, Anreisemöglichkeiten, gastronomische Angebote, Kontaktdaten und jeweils einem exklusiven Tipp der Redaktion. mNahweh bekommen? „Freizeit im Harz“ ist ab sofort für 15 Euro in den Service Centern von FUNKE Medien Niedersachsen sowie im regionalen Buch- und Zeitschriftenhandel erhältlich.

Auch interessant