1. März 2014
Kulturelles

Der Traum vom Fußball-Star

Sehpferdchen-Filmfest eröffnete gestern mit einem Beitrag aus Äthiopien.

Ein ungleiches Paar: Fußball-Manager Franz Arnold (Stefan Gubser, l.) und Admassu (Henok Tadele). Foto: Veranstalter

Von Birgit Leute, 02.03.2014.

Braunschweig. Wer seinen Traum verwirklichen will, muss erfindungsreich sein – und ganz schön hartnäckig. Mit dem Eröffnungsbeitrag „Horizon Beautiful“ zeigte das Sehpferdchen-Filmfestival einen wunderschönen und nachdenklich stimmenden Beitrag von äthiopischen Filmstudenten.

Bereits zum vierten Mal veranstaltet das Kulturinstitut der Stadt zusammen mit dem medienpädagogischen Zentrum Hannover und dem C1 Cinema ein Festival für Kinder- und Jugendfilme. Noch bis zum 9. März sind 16 Filme aus 15 Ländern zu sehen. Moderiert werden die Beiträge wieder von der Schauspielerin Eva-Maria Schneider-Reuter, die auch durch die Berlinale führt – ein Zeichen dafür, wie hoch das Braunschweiger Kulturinstitut das Sehpferdchen-Festival ansiedelt. „Es gibt zahlreiche Jury- und Publikumspreisträger unter den Filmen“, betont die Leiterin des städtischen Fachbereichs Kultur, Bianca Winter, und freut sich, „dass sich das Festival inzwischen etabliert hat und angenommen wird.“

Wie zum Beweis war der Rote Saal bei der gestrigen Eröffnung bis auf den letzten Platz gefüllt. Auf dem Programm stand der Film „Horizon Beautiful“ des Schweizers Stefan Jäger, den dieser mit äthiopischen Filmstudenten erstellte. Er erzählt darin die Geschichte des kleinen Admassu (umwerfend Henok Tadele), dessen größter Wunsch es ist, ein Fußballstar wie Messi zu werden und so dem Leben als Straßenjunge im Moloch Addis Abeba zu entfliehen. Mit unglaublichen Tricks schleicht sich der Knirps ins Herz des bärbeißigen Fußball-Managers Franz Arnold und kommt am Ende tatsächlich seinem Traum ganz nah.

Den Vorfilm zu dem prämierten Beitrag verfasste die Klasse 5b des Gymnasiums Martino-Katharineum. „An unserer Schule lehrte schließlich Konrad Koch, der den Fußball in Deutschland bekannt machte. Da haben wir sofort Ja gesagt“, erzählt Laura stolz die Vorgeschichte zu ihrem ersten Einsatz als Schauspielerin und Kamerafrau.

Das vollständige Programm des Sehpferdchen-Filmfests steht unter www.braunschweig.de/kultur/musik/sehpferdchen. Eine Reservierung unter Telefon 4 70 48 44 für die Veranstaltungen des Kulturinstituts oder unter www.c1-cinema.de für die Filme im C1 Kino wird empfohlen.

Auch interessant