Eatherton zieht es in die stärkste Liga Europas | Neue Braunschweiger
3. Juni 2020
Sport

Eatherton zieht es in die stärkste Liga Europas

Basketball-Bundesliga: Der Top-Center wechselt nach drei Löwen-Jahren in die spanische ACB

Der rebound- und offensivstarke Scott Eatherton wird für Braunschweigs Erstligisten nur schwer zu ersetzen sein. Archivfoto: imago

Braunschweig. Es hatte sich in der vergangenen Woche bereits angedeutet, nun ist es offiziell: Die Basketball Löwen Braunschweig werden in Zukunft ohne ihren Besten, den US-Center Scott Eatherton auskommen müssen.

Gestern bestätigte der Bundesligist den Wechsel seines Topspielers der vergangenen drei Jahre zum spanischen Erstligisten Baxi Manresa. Er „habe schon immer davon geträumt, in der stärksten Liga Europas zu spielen“, wird Eatherton in der Mitteilung des Vereins zitiert. Leistungsmäßig scheint der Schritt für den 28-Jährigen überfällig: Drei Jahre lang gehörte Eatherton zu den besten Centern der Bundesliga, zweimal wurde er ins Allstar-Team gewählt. Privat eher ein ruhiger Vertreter, präsentierte sich der 2,06-Meter-Mann unter dem gegnerischen Korb stets unerbittlich. In der Saison 2019/2020 war der Amerikaner mit 17,7 Zählern der beste Punktesammler der BBL, auch seine 8,2 Rebounds waren Liga-Spitze.

Löwen-Sportdirektor Sebastian Schmidt bedauerte den Abgang des „Ausnahmespielers“, der „bereits in den vergangenen Jahren deutlich höhere Angebote von anderen europäischen Klubs“ ausgeschlagen hätte.

Auch interessant