Ehrlicher Finder, findiger Polizist

Aus der Reihe "Vielen Dank": Besuch aus Holland verliert die Geldbörse und bekommt sie zurück

Der ehrliche Finder: Jonas Rochus. Privat

„Kennen Sie Anna Maria Preuß?“ ­– die Polizei war am Telefon. „Ja, klar“, sage ich, „das ist meine Schwester.“ „Wie schön“, antwortet der nette Beamte, „dann ist hier das Porte­mon­naie ihrer Schwester abgegeben worden.“

Meine Schwester ist aus Amsterdam zu Besuch und hatte ihre Geldbörse offensichtlich verloren. Gefunden hat sie Rochus Jonas. „Ich war abends kurz bei einem Freund, da habe ich sie auf der Straße liegen sehen.“ Er nahm die Geldbörse mit nach Hause und googelte den Namen. Ohne Erfolg. „Da bin ich spät abends noch zur Polizeidienststelle Guntherstraße gefahren, weil ich dachte, je eher der Besitzer ermittelt werden kann, desto schneller kann er sich wieder beruhigen“, erklärt Jonas.

Der diensthabende Polizist hatte kurz vorher die Neue Braunschweiger gelesen und darin die Geschichte „Weihnachten in Holland“ über meine Schwester und ihre Familie. Und da ihm die Namensgleichheit auffiel, rief er mich in der Redaktion an. Was für Zufälle, was für nette, ehrliche Menschen. Meine Schwester und ich können nur sagen „ganz vielen Dank!“.

^