Ein Fest für die Pressefreiheit

Oberbürgermeister Ulrich Markurth lud zum zwanglosen Miteinander ins Schloss Richmond.

Gruppenbild mit OB (von links): Waltraud Luschny, Studioleiterin Norddeutscher Rundfunk Studio Braunschweig, Armin Maus, Chefredakteur der Braunschweiger Zeitung, Ingeborg Obi-Preuß, Redaktionsleiterin der „neuen Braunschweiger“, Claudia Gorille, 1. Vorsitzende des Presseclubs Braunschweig, Oberbürgermeister Ulrich Markurth. Foto: Daniela Nielsen/oh

Von Ingeborg Obi-Preuß, 05.10.2014.

Volles Haus: „Medientreff im Schloss Richmond“ stand auf der Einladung von Oberbürgermeister Ulrich Markurth. Ein Erfolg.

Keine Beeinflussung solle das werden, betonte Markurth, er schätze die Pressefreiheit sehr. Rund 30 Journalisten, dazu die Dezernenten und die Geschäftsführer der städtischen Gesellschaften verbrachten einen gemeinsamen Abend. „Ein Versuch“, kündigte Gastgeber Markurth an, „wenn Sie mögen, wiederholen wir das gern.“
Abseits des Tagesgeschäftes möchte Markurth einen Termin etablieren, der Raum für Hintergrundgespräche, aber auch für ein privates Kennenlernen ermöglichen soll.

^