31. Oktober 2018
Kultur

Ein Gefühl von Stolz

Galerie Jaeschke zeigt Werke aus der Neuerkeröder Kunstwerkstatt

Holger Denecke (Zweiter von rechts) hält in der Ausstellung noch einmal sein Bild in den Händen, bevor es an den Käufer geht. Mit dabei: Ole Vörsmann und Marion Steinmeier vom Lions Club Eulenspiegel sowie Galerist Olaf Jaeschke von der Galerie Jaeschke (von links). Foto: Isabel Kobus

Innenstadt. Bunte Vögel und zarte Fantasielandschaften: Werke aus der Villa Luise, der Kunstwerkstatt von Neuerkerode, sind noch bis Samstag (3. November) in der Galerie Jaeschke zu sehen – und zu kaufen.

Holger Denecke zeichnet mindestens vier Stunden am Tag. „Früher habe ich mit Buntstiften gemalt, heute benutze ich Fineliner“, sagt er. Mit ihm arbeiten in der Villa Luise in Neuerkerode rund 40 Menschen mit geistigen Beeinträchtigungen. Und schaffen Gemälde, Zeichnungen, Skulpturen und Kunsthandwerk in den unterschiedlichsten Materialien und Techniken. „Bei uns steht die Kunst im Fokus“, sagt Barbara Ranke, Leiterin der Tagesförderung.

Zur Kunst gehört auch, dass sie wahrgenommen wird. „Wir haben uns die Galerie der Villa Luise angeguckt und waren so begeistert, dass wir diese Kunst in die Innenstadt bringen wollten“, sagt Marion Steinmeier vom Lions Club Eulenspiegel.
Und so gab der Club den Anstoß und koordinierte die Ausstellung mit Galerist Olaf Jaeschke – in diesem Jahr zum zweiten Mal. Ein gutes Dutzend der ausgestellten Kunstwerke ist schon verkauft. Auch das von Holger Denecke. „Das gibt ein Gefühl von Anerkennung und Stolz“, sagt er. Wahrgenommen zu werden, das sei ihm wichtig. Und Barbara Ranke ergänzt: „Das ist gelebte Inklusion.“

Begeistert ist auch Galerist Jaeschke vom Erfolg der Ausstellung. „Hier waren in den letzten Tagen Kunden, die eigentlich was ganz anderes kaufen wollten, und haben dann ein Bild aus der Villa Luise mitgenommen“, sagt er. Und so ist jetzt schon klar, dass es diese Ausstellung auch in den kommenden Jahren wieder geben wird. Holger Denecke ist wieder dabei: „Ich fange schon das Bild für nächstes Jahr an“, sagt er.

Auch interessant