Eine große Ehre für den Braunschweiger Zugmarschall | Neue Braunschweiger
19. Juni 2020
Buntes

Eine große Ehre für den Braunschweiger Zugmarschall

Gerhard Baller in den Kulturausschuss des Bundes Deutscher Karneval berufen

Gerhard Baller. Foto: BZV-Archiv

Braunschweig (a). Auf Vorschlag des bisherigen Mitgliedes des Kulturausschusses des BDK, Jürgen Hodemacher, wurde vor wenigen Tagen Zugmarschall Gerhard Baller vom Präsidium des Bundes Deutscher Karneval in den Kulturausschuss berufen. „Diese Berufung eines Braunschweiger Karnevalisten ist auch eine großartige Anerkennung des Braunschweiger Karnevals“, freut sich Linda Radke, die Sprecherin des Komitees Braunschweiger Karneval in der Session 2020/2021.

Jürgen Hodemacher betont dabei, dass er Gerhard Baller aufgrund seines breiten Basiswissens über den Karneval im Braunschweiger Land für dieses Amt nominiert hat. Durch die Berufung von Gerhard Baller in den BDK wird die Position Niedersachsens im Karneval maßgeblich gestärkt.

Jürgen Hodemacher wird im kommenden Jahr nach einer über 24-jährigen Mitgliedschaft sein Mandat niederlegen. Dann wird Gerhard Baller zu den nur drei Karnevalisten aus Norddeutschland gehören, die für den BDK tätig sind.

Die Aufgabe des Kulturausschusses des Bundes Deutscher Karneval ist in erster Linie die Präsentation von Fasching, Fastnacht, Karneval als Kulturgut. Dieses zu bewahren, bedeutet auch, sich mit Grundsatzfragen dieses Brauchgeschehens auseinanderzusetzen. Dass dabei Niedersachsen zu Wort kommen, ist wichtig, schließlich geht es auch darum, landsmannschaftliche Eigenarten und lokale Besonderheiten zu erhalten. Zu den Aufgaben gehört darüber hinaus, auf Fehlentwicklungen in der fastnachtlichen und karnevalistischen Praxis hinzuweisen und sie möglichst zu verhindern.

Der Bund Deutscher Karneval mit Sitz in Köln zählt heute mehr als 2.6 Millionen Menschen, davon mehr als 700.000 Jugendliche, die in mehr als 5300 Mitgliedsvereinen organisiert sind.

Auch interessant