Eine hohe Auszeichnung

Verein „Eine Region für Kinder“ vom Bundespräsidenten geehrt

Michael Schwarze (li.) mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und dessen Ehefrau Elke Büdenbender. Foto: oh

Braunschweig/Berlin. Eine Einladung vom Bundespräsidenten, das ist schon eine Auszeichnung. Frank-Walter Steinmeier hatte zum 30. August zum Bürgerfest in den Park von Schloss Bellevue in Berlin eingeladen.

Und Michael Schwarze aus Braunschweig war dabei. Einer von 5000. Auf die Gästeliste kam er für sein Engagement als Initiator und Vorsitzender des Vereins „Eine Region für Kinder.“

Im Mittelpunkt des Festes stand das vielfältige Engagement ehrenamtlich aktiver Menschen in Deutschland, die mit ihrer Tatkraft die Zivilgesellschaft stärken und lebendig halten. Der Bundespräsident dankte den Ehrenamtlichen aus ganz Deutschland, die sich in besonderer Weise für andere Menschen einsetzen.

„Allein die Einladung ist bereits eine hohe Auszeichnung und Anerkennung für unsere Arbeit in der Region“, so Michael Schwarze. „Der Bundespräsident und alle beteiligten Künstler (etwa Lena, Tom Gaebel und Klaus Lage) waren darauf bedacht, die Arbeit aller ehrenamtlich tätigen Gäste zu würdigen“, so Schwarze weiter.

^