15. Juni 2019
Sport

Eintracht-Kader ist weitestgehend komplett

Fußball: Bislang vier Neuzugänge bei den Blau-Gelben – Noch mehrere Wechselkandidaten im 28-Mann-Kader

Marc Pfitzner (Eintracht Braunschweig) gegen Sebastian Mai (Hallescher FC Halle) - 3. Liga Punktspiel Saison 2018-2019 Eintracht Braunschweig vs. Hallescher FC Halle im Eintracht Stadion in Braunschweig - Aktion,Deutschland, Fußball, Mann, Männer,08.12.2018 *** Marc Pfitzner Eintracht Braunschweig vs. Sebastian Mai Hallescher FC Halle 3 League points game season 2018 2019 Eintracht Braunschweig vs. Hallescher FC Halle in Eintracht stadium in Braunschweig action Germany football man men 08 12 2018

Braunschweig. Am Montag starten Eintrachts Drittliga-Fußballer in die Vorbereitung auf die neue Saison. Mit Lasse Schlüter, Martin Kobylanski, Nick Proschwitz und Orhan Ademi stehen bereits vier Neuzugänge fest, während Philipp Hofmann und Julius Düker die Löwen verlassen werden. Die NB skizziert die Kadersituation bei den Blau-Gelben und zeigt, wo bis zum Saisonstart noch Veränderungen anstehen könnten.

Tor:

Jasmin Fejzic dürfte nach seiner starken Rückrunde als Nummer eins im blau-gelben Kasten gesetzt sein. Dahinter wartet Marcel Engelhardt auf seine Chance, der in der abgelaufenen Saison einen schwachen Start erwischte, kurz vor der Winterpause aber mithalf, wichtige Punkte gegen Cottbus und Karlsruhe zu sichern.
Offen ist derzeit noch, ob Yannik Bangsow den Löwen als dritter Keeper erhalten bleibt.

Abwehr:

Im Zentrum herrscht dichtes Gedränge. Das Innenverteidigerduo Robin Becker und Steffen Nkansah zeigte in der Rückrunde starke Leistungen und dürfte auch in der neuen Spielzeit gesetzt sein. Dahinter sammeln sich mit Felix Burmeister, Allrounder Nils Rütten und den zuvor ausgeliehenen Besfort Kolgeci und Nick Otto gleich vier weitere Bewerber für die Zentrale.
Sollte Burmeister die Löwen noch verlassen, würde vermutlich Nick Otto eine Bewährungschance bekommen. Auf der linken Außenbahn kommt mit Lasse Schlüter (Energie Cottbus) ein erfahrener Konkurrent für Niko Kijewski, während Benny Kessel sich rechts mit David Sauerland auseinandersetzen muss. Der 21-Jährige blieb in der Rückserie außen vor und dürfte in der neuen Spielzeit einen neuen Anlauf nehmen, falls er den Löwen erhalten bleibt.

Mittelfeld:

Auch hier ist das Zentrum mit Marc Pfitzner, Stephan Fürstner, Bernd Nehrig, Christoph Menz, Leon Bürger und Jonas Thorsen mehr als ausreichend besetzt. Denkbar ist, dass Bürger in der neuen Saison öfter das Vertrauen von André Schubert erhält. Der 19-Jährige gilt als großes Talent und könnte langsam als Nachfolger seiner deutlich älteren Konkurrenten aufgebaut werden. Der Däne Thorsen dürfte die Löwen wohl früher oder später verlassen. Obwohl in der Rückserie auf Erfahrung gesetzt wurde, konnte der 29-Jährige keine einzige Einsatzminute verbuchen.
Im offensiven Bereich gewinnen die Löwen mit Martin Kobylanski (Preußen Münster) einen torgefährlichen Kreativgeist hinzu, ein Spielertyp den man bislang vergeblich in den Reihen der Blau-Gelben gesucht hatte. Auch Yari Otto konnte im offensiven Mittelfeld überzeugen, ist jedoch eigentlich in der Sturmspitze zu Hause. Der bislang ausgeliehene Außenbahnspieler Leandro Putaro wurde von Eintracht aus Bielefeld losgeeist und soll weiterhin für gefährliche Standards sorgen.

Angriff:

Die Abgänge von Julius Düker(SV Meppen) und Philipp Hofmann (Karlsruher SC) werden durch Rückkehrer Orhan Ademi (Kickers Würzburg) und Nick Proschwitz (SV Meppen) positionsgenau ersetzt.
Links stehen neben Putaro auch der einsatzfreudige Manuel Schwenk sowie Rückkehrer Samuel Abifade bereit. Das bislang an Lupo/Martini Wolfsburg ausgeliehene Eigengewächs wurde beim Regionalligaabsteiger jedoch primär auf der linken Außenverteidigerposition eingesetzt. Auf rechts agierten in der Rückserie vor allem Rückkehrer Marcel Bär und Newcomer Mike Feigenspan.
Der bundesligaerfahrene Onur Bulut konnte seit Anfang März hingegen nur einen Kurzeinsatz verbuchen und könnte sich trotz laufendem Vertrag bis 2021 auf die Suche nach einer neuen Herausforderung begeben.

Auch interessant