Endlich: Museum hat sein eigenes Café | Neue Braunschweiger
26. Juni 2020
Topstory

Endlich: Museum hat sein eigenes Café

Im Herzog-Anton-Ulrich-Museum eröffnete Mitte Juni das „Anton’s“ – Betrieben wird es von der Lebenshilfe

Stellten das neue Café Anton’s im Erweiterungsbau des Herzog-Anton-Ulrich-Museums vor (v.l): Thomas Popp (Leiter des Staatlichen Baumanagements Braunschweig), Museumsdirektor Dr. Thomas Richter, Detlef Springmann (Geschäftsführer Lebenshilfe Braunschweig) sowie die Architekten Christine Folwatschni-Bitter und Jens Gathmann.  Foto: Birgit Wiefel

Innenstadt. Dem Direktor des Herzog-Anton-Ulrich-Museums dürfte ein ganzes Gebirge vom Herzen gefallen sein. Nach monatelanger Sanierung hat im Erweiterungsbau des Museums Mitte Juni das Café und Bistro Anton’s mit viel frischem Charme eröffnet. Betrieben wird es von der Lebenshilfe Braunschweig. „Der perfekte Partner, zumal sich Inklusion auch in unserem Ansatz wiederfindet“, freut sich Dr. Thomas Richter.

Rückblick: Im Oktober 2016 wurde das Museum nach rund sieben Jahren Umbau wieder eröffnet. Schon damals war eine Gastronomie geplant, doch bauliche Umstände verzögerten die Eröffnung. Aus 2017 wurde 2018, dann 2019. Jetzt endlich ist es geschafft.

Das Land Niedersachsen hatte mit rund 700 000 Euro noch einmal kräftig unter die Arme gegriffen. Das Geld floss unter anderem in eine neue Lüftungsanlage, eine moderne Küchenausstattung und in die Innenrichtung – alles unter der Regie des Staatlichen Baumanagements Braunschweig.
Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Die Wände strahlen in frischem Grün, der Tresen verlängert sich in einem kühnen Schwung in den Raum. „Das Gebäude an sich ist kantig und funktionell, wir wollten die Inneneinrichtung runder und weicher halten“, sagt Christine Folwatschni-Bitter, die mit Kollege Jens Gathmann für die Innenarchitektur verantwortlich war.

Fünf potenzielle Pächter bewarben sich um das Café; die Lebenshilfe erhielt schließlich den Zuschlag. „Schon mit unserem Café Flora in der Gärtnerei Volk haben wir eine Oase unter Palmen geschaffen“, ist Projektleiterin Janet Steffens-Grüning stolz. Lebenshilfe-Geschäftsführer Detlef Springmann will mit dem Café Anton’s darüber hinaus ein Zeichen setzen. „Wir gehören dazu und wir machen unseren Job gerne und gut.“

Im Café und Bistro erwarten die Gäste unter anderem Kaffee und Kuchen, Waffeln und Eis sowie ein Frühstück und kleine Gerichte. Außerdem gibt es Flammkuchen und leckere Landbrotscheiben. Wer möchte, kann das Bistro auch für Feiern und Firmenevents buchen – traumhafter Parkblick inklusive.
Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 9 bis 18 Uhr, Samstag und Sonntag 10 bis 18 Uhr.
Reservierungen sind unter Telefon 0531/1225-2485 möglich.

Auch interessant