Endlich wieder: Live und klassisch | Neue Braunschweiger
19. September 2020
Kultur

Endlich wieder: Live und klassisch

Staatsorchester spielt ab diesem Wochenende wieder Sinfoniekonzerte

Das Staatsorchester lädt wieder ein. Foto: Stoess

Braunschweig. (obi) Auch die Sinfoniekonzerte des Staatsorchesters gehen an diesem Wochenende wieder an den Start: Unter der Leitung von GMD Srba Dinicć wird der Zyklus „Mythos 9. Sinfonie“, ein zentraler Beitrag des Staatsorchesters zum Beethoven-Jahr 2020, mit der „Großen Sinfonie in C-Dur“ von Franz Schubert fortgesetzt.

Begonnen hatte der Zyklus im Januar mit der Aufführung der 9. Sinfonie von Gustav Mahler. Zu der geplanten Aufführung von Anton Bruckners „Neunter“ kam es wegen der einsetzenden Corona-Krise im März nicht mehr. Nun wird der Faden wieder aufgenommen, vorerst immer in drei statt zwei Aufführungen in der Stadthalle Braunschweig (Sonntag, 11 und 18 Uhr sowie Montag, 20 Uhr) vor je maximal 591 Besuchern statt 1724, um die notwendigen Abstände zu garantieren. Das Konzert wird ohne Pause aufgeführt; die Einführung findet jeweils 45 Minuten vor Beginn im Saal statt; es kann leider nicht wie üblich eine Kinderbetreuung angeboten werden.

Auch interessant