• Home
  • > >
  • Erholung in der Nähe und weiter Ferne

Erholung in der Nähe und weiter Ferne

Die Urlaubs- und Reisetrends 2019: Kreuzfahrten boomen weiterhin – Türkei feiert ein Comeback – Urlaub in Deutschland ist beliebt

Abschalten, Ruhe finden und den Alltag hinter sich lassen: Die Deutschen lieben es, zu verreisen. unsplash/oh

Deutschen Bürgern geht es wirtschaftlich gut. Im internationalen Vergleich können sich viele einen hohen Lebensstandard leisten und viele Wünsche erfüllen. Ganz oben auf der Wunschliste steht dabei das Reisen. Neben beliebten Urlaubsformen wie Städte- und Radreisen, Wanderurlaub oder Kreuzfahrten ist der Bade- oder Strandurlaub die populärste Art des Urlaubs.

Vor allem das Abschalten, Ruhe finden und der Wunsch, den Alltag hinter sich zu lassen, sind für deutsche Reisende im Urlaub besonders wichtig. Doch auch Aktivitäten wie der Besuch von kulturellen oder historischen Sehenswürdigkeiten und der Aufenthalt in der Natur sind bei den Urlaubern beliebt.
Im Jahr 2017 haben laut dem Statistik-Portal Statista über 54 Millionen der deutschen Urlauber rund 69,6 Reisen unternommen. Im Schnitt waren sie dabei 13 Tage unterwegs. Insgesamt gaben die Deutschen im Jahr 2017 rund 73,4 Milliarden Euro für ihre Urlaubsreisen aus. Die durchschnittlichen Reisekosten pro Person und Reise lagen bei etwa 1050 Euro.

Reisen in Europa

Während im Harz oder den Alpen gerade die Wintersportler unterwegs sind, planen viele Deutsche schon, beziehungsweise erst, ihren Urlaub für das Jahr 2019. Welche Ziele sind in diesem Jahr besonders angesagt? Innerhalb Europas sind Reisen seit jeher am beliebtesten. Und das hat gute Gründe: Die Anreise ist meist unkompliziert, viele Länder sind bestens bekannt und die Strukturen vor Ort sind mit denen von Zuhause vergleichbar. Ein wichtiger Trend: Immer mehr Menschen entdecken Deutschland als liebstes Urlaubsziel wieder. Urlaub an der deutschen Ostsee, auf einer der vielen Nordseeinseln, an den Seen der Mecklenburgischen Seenplatte

Dauerbrenner Hamburg

Aber auch Städtereisen mit dem Bus sind angesagt, denn dafür muss man nicht weit in die Ferne schweifen. Nahe gelegene und boomende Großstädte wie Hamburg und Berlin bieten beispielsweise vielfältige Entdeckungsmöglichkeiten.

Pauschalreisen

Urlaub bedeutet für viele Deutsche vor allem auch Entspannung, die bereits bei den Vorbereitungen beginnen soll. Deshalb liegen Pauschalreisen immer noch im Trend. Sie entscheiden sich deshalb häufig für ein Reisebüro vor Ort, das die einzelnen Bausteine wie Anreise und Unterkunft fachgerecht zusammenstellt. Oder sie buchen bei einem Reiseveranstalter, der die gesamte Organisation übernimmt und sich darum kümmert, dass der Urlaub reibungslos verläuft. Familien bevorzugen zudem All-inclusive-Reisen – nicht zuletzt wegen der Budgetsicherheit.

Frühbucher

Auch in diesem Jahr empfiehlt es sich früh zu buchen, denn die besten Reisen und gewünschten Hotels sind sonst oftmals schnell weg. Zudem kann man sich meist attraktive Frühbucherrabatte sichern.

Badeurlaub

Viele Deutsche wollen echtes Inselfeeling spüren und eine Sonnengarantie haben, verbringen ihren Urlaub deshalb am liebsten in Spanien, vor allem auf der Dauerbrenner-Insel Mallorca. Diese gehörte sowohl im vergangenen, als auch in diesem Jahr, zu den Lieblingszielen. Dicht gefolgt von den Kanarischen Inseln Fuerteventura, Teneriffa, Lanzarote und Gran Canaria, die sommerliche Temperaturen zu nahezu jeder Jahreszeit versprechen. Dazu kommt die italienische Mittelmeerinsel Sardinien, die auch als Karibik Europas bezeichnet wird, und die allseits beliebten griechischen Inseln, wie dem Klassiker Kreta, die immer wieder zu verzaubern wissen.
Besonders die Türkei befindet sich mit hohen zweistelligen Buchungszuwächsen auf der Überholspur. Das Land punktet mit günstigen Preisen, guter Qualität und einem hohen All-inclusive-Anteil. Vor allem Badeurlauber kommen, Kulturreisende eher weniger.
Ebenfalls Aufsteigerziele in diesem Jahr sind Tunesien und Ägypten, die eine starke Nachfrage verzeichnen.

Kreuzfahrten

Der Boom des Kreuzfahrt-Marktes hält auch 2019 weiter an: Rund 30 Millionen Passagiere werden voraussichtlich an Bord der Kreuzfahrtschiffe auf der ganzen Welt gehen. Diese werden für die Passagiere immer mehr zu einem ganz persönlichen Erlebnis. Sie können ganz individuell die Kultur- und Natur-Highlights ihrer Lieblings-Destination entdecken.
Besonders wichtig ist für viele mittlerweile der Instagram-Faktor ihrer Reise: Schicke Storys und hübsche Fotos für den Account haben in Zukunft einen hohen Stellenwert, prognostiziert der Weltverband der Kreuzfahrtindustrie (CLIA). Immer mehr Passagiere nutzen ihre Kreuzfahrt auch, um sich vom Alltag zu erholen. Deshalb gibt es immer mehr Wellnessangebote und gesunde Gerichte auf den schwimmenden Riesen. Insgesamt verändert sich die Kreuzfahrtindustrie immer mehr: Die Schiffe werden größer, extravaganter und teilweise sogar umweltfreundlicher. Kreative Designkonzepte, neue Attraktionen, aufwendige Unterhaltungsangebote und bessere Technologie sprechen Passagiere jeden Alters an.

^