• Home
  • > >
  • Fehler kosten die U23 den ersten Saisonsieg

Fehler kosten die U23 den ersten Saisonsieg

Fußball-Oberliga: Die Eintracht-Reserve spielt gegen Arminia Hannover nur unentschieden

Besfort Kolgeci traf für Eintrachts U23 gegen Arminia Hannover zum 3:3-Endstand. Archivfoto: Hübner

Braunschweig. Und wieder hat es für den Eintracht-Nachwuchs in der Oberliga nicht für den ersten Saisonsieg gereicht.

Im Spiel gegen Arminia Hannover konnten rund 100 Zuschauer zwar jede Menge Tore bestaunen, der finale Jubel über drei Punkte blieb jedoch aus.
Die Löwen gingen früh in Führung, nachdem Stanko Lasic eine scharfe Hereingabe von Ayodele Adetula ins eigene Tor drückte (20.). „Leider haben wir danach den Faden verloren, uns gerade bei den Gegentoren sehr ungeschickt angestellt“, gestand Trainer Deniz Dogan.

Denn nach der Führung kam Arminia Hannover auf, profitierte von schweren Schnitzern in der Eintracht-Defensive. Zunächst stand Gökan Öney nach einer Ecke völlig frei und traf zum 1:1 (34.). Öney konnte auch einen weiteren Ballverlust kurz vor der Pause zum 2:2 nutzen (41.). Zwischenzeitlich lagen die Löwen wieder in Führung, nachdem Neuzugang Muja Arbnor einen Konter mustergültig zum 2:1 abgeschlossen hatte.

Nach der Pause hatte Arminia zunächst mehr vom Spiel, hatte jedoch Pech, als Branislav Tesic nur den Innenpfosten traf. Wenig später führten die Gäste dann doch mit 3:2, nachdem Abdullah Jankir einen Eckball unbedrängt einköpfen konnte (64.).
Immerhin: Diesmal kam die U23 direkt zurück, und Kolgeci konnte im Gegenzug zum 3:3 abschließen (65.). „Wir haben die Taktik vom Trainer heute ganz gut umgesetzt, machen aber noch zu viele Fehler und belohnen uns für gute Leistungen nicht“, ärgerte sich Leon Bürger.

Die Braunschweiger sind nach vier Spieltagen mit nur zwei Zählern Vierzehnter der Oberliga-Tabelle. Am Sonntag um 15 Uhr treten sie beim ­MTV Gifhorn im Stadion an der Flutmulde an. Die Gifhorner stehen mit vier Punkten auf Rang zehn.

^