• Home
  • > >
  • „Für die Playoffs müssen wir unsere Heimspiele gewinnen“

„Für die Playoffs müssen wir unsere Heimspiele gewinnen“

Basketball: Löwe Scott Eatherton im Gespräch

Center Scott Eatherton. SH/imago

Braunschweig. Unabhängig davon, wie das Freitag-Heimspiel der Basketball Löwen gegen die Gießen 46ers ausgegangen ist: Der Bundesligist hat gute Chancen, in dieser Saison erstmals seit sieben Jahren wieder die Playoffs zu erreichen. Mit Scott Eatherton, dem 27-jährigen US-Center der Löwen, sprachen wir vor der Partie über die Aussichten des Teams und seine sportliche Zukunft.

Scott, glauben Sie und Ihre Mitspieler daran, dass Sie den Playoff-Einzug in diesem Jahr schaffen werden?

Wir glauben definitiv daran, dass wir es schaffen können. Wir haben bis Saisonende einen günstigen Heimspielplan (mit Partien gegen Göttingen, Bremerhaven, Bonn, Frankfurt und Bayreuth; die Red.). Zwar mussten wir gerade zwei bittere Niederlagen verdauen, aber das war gegen Mannschaften mit Playoff-Kaliber. Wir müssen vor allem unsere Heimspiele gewinnen, wenn wir es schaffen wollen.

Ihr Trainer Frank Menz fehlt seit einigen Wochen wegen gesundheitlicher Probleme. Macht es das schwieriger für Sie, Ihre sportlichen Ziele zu erreichen?

Wir vermissen ihn auf jeden Fall. Aber Steven Clauss macht einen guten Job. Er arbeitet seit zwei Jahren mit Frank zusammen, jeder der beiden weiß genau, was der andere erwartet. Insofern hat sich in dieser Hinsicht nicht allzu viel verändert.

Sie spielen in Ihrer zweiten Saison in Braunschweig erneut auf Allstar-Niveau. Haben die Löwen Ihnen bereits ein neues Vertragsangebot vorgelegt?

Ich habe ein Angebot erhalten und ich bin sicher, dass Geschäftsführer Sebastian Schmidt und ich uns nochmal zusammensetzen werden, um darüber zu reden. Momentan konzentrieren wir uns aber vor allem auf die laufende Saison.

^