Füße kühlen? Nicht auf dem Kohlmarkt | Neue Braunschweiger
31. Juli 2018
Menschen

Füße kühlen? Nicht auf dem Kohlmarkt

Der Brunnen ist seit April ausgestellt

Die Löwenköpfe spucken immer noch kein Wasser. Seit Frühjahr ist der Brunnen auf dem Kohlmarkt außer Funktion. Foto: Wiefel

Abkühlung tut an diesen Hundstagen Not. Vor allem die Brunnen sind jetzt heiß begehrt, um schnell mal die Füße zu kühlen. Auf dem Kohlmarkt haben Passanten allerdings Pech: Der Brunnen aus dem Jahr 1869 ist ausgestellt, obwohl die Sanierungsarbeiten schon im April stattfanden und eigentlich nach drei Wochen hätten abgeschlossen sein müssen. Muss die Stadt jetzt schon Wasser sparen? Wir haben nachgefragt.

Der Brunnen, bestätigt Stadtsprecherin Lisa Bertram, sei in der Tat im April aufwendig saniert worden. „Im Zuge dessen wurde auch ein neuer Pumpenschacht neben dem Brunnen gesetzt.“ Für diesen fehlt aber bislang die notwendige Abdeckung. „Die Lieferung verzögert sich bis Ende August, so dass die abschließenden Verrohrungsarbeiten erst danach durchgeführt werden können“, erklärt Bertram.

Grund ist also nicht die Trockenheit. Ja, selbst wenn die Temperaturen weiterhin so hoch bleiben – die Stadt wird keinen Brunnen ausstellen „Die meisten von ihnen haben einen geschlossenen Wasserkreislauf. Nur das Wasser, was verdunstet, wird ersetzt“, teilt die Stadt mit. Wie viel Wasser dabei verbraucht werde, wird gar nicht erfasst, so Bertram.

Auch interessant