„Gelassenheit ist doch kinderleicht“

Christian Bremer, Experte für mentale Stärke und Autor vor seinem Vortrag im BZV-Medienhaus im NB-Interview

Christian Bremer. Foto: oh

Das Credo von Christian Bremer lautet: „Gelassenheit ist doch kinderleicht, wenn man weiß, wie es geht“. In seinem Vortrag „Nie wieder ärgern: Souveräne Gelassenheit gewinnt!“ erklärt der Experte für mentale Stärke gute Beispiele, einfache Lösungen und klare Strategien, wie man die Energie des Ärgers in bewusste Handlung und in positive Energie umsetzen und verwandeln kann. Die NB hat ihn interviewt.

Herr Bremer, Sie sagen, Ärger sei ein Geschenk und die Brücke zum Glück – warum?
Das ist auf den ersten Blick natürlich eine überraschende Perspektive auf das unangenehme Gefühl von Ärger. Der Grund liegt im Charakter von Ärger: Situationen, in denen wir uns ärgern, sind oft wiederkehrend. Daher will das Gefühl Ärger uns sagen, dass wir in unserem Leben noch Situationen haben, in denen wir lernen können, ruhig, souverän und kontrolliert zu sein. Es ruft uns quasi zu: ändere dich, lerne etwas dazu, damit du in dieser Situation, die wieder und wieder vorkommt, gelassener und damit glücklicher wirst.
Sie bezeichnen sich selbst als Experte für Gelassenheit. Was zeichnet Sie aus?
Meine Zuhörer sagen oft über mich, sie würden merken, dass ich voll dahinterstehe, was ich meine und dass ich ihnen aufzeige, wie einfach das mit der Gelassenheit ist. Da ich früher einen Burnout als Resultat fehlender Gelassenheit hatte, weiß ich, wovon ich rede und ich habe ein großes Verständnis für Menschen, die gestresst sind. Außerdem habe ich eine ganze Reihe von einfachen und wirkungsvollen Techniken, mit denen jeder gelassener, souveräner und ausgeglichener werden kann.

Sie sagen, die Energie des Ärgers müsse in bewusste Handlung umgesetzt werden. Was bedeutet das?
Wenn ein Kollege Sie nervt, weil er öfters zu spät zu einem Gespräch kommt, dann ändert Ihr Ärger über ihn erst mal gar nichts. Auch ein Stau löst sich vom Ärger nicht auf. Viele Menschen bleiben in ihren Gefühlen quasi stecken. Ich empfehle, Gefühle als Handlungsimpuls zu betrachten. Also anzusprechen, was ich mir vom Kollegen wünsche oder eine Umleitung zu fahren, wenn nötig.

Warum ist Gelassenheit im Alltag wichtig?
Dafür gibt es zwei Hauptgründe. Einerseits gefährdet Stress unsere Gesundheit, und Gelassenheit löst diesen Stress auf. Um nur ein Beispiel zu nennen: Nach einer Harvard-Studie ist die Chance auf einen Schlaganfall in einer Ärgersituation um 500 Prozent höher. Anderseits leben und arbeiten wir in einer hochkomplexen, und schwer planbaren Zeit, die geprägt ist von einer andauernden und unglaublich schnellen Veränderung. Da ist es wichtig, ganz gelassen bei sich zu sein und sich nicht verrückt machen zu lassen.

Welchen Vorteil haben aktive Cool-Bleiber gegenüber wahren HB-Männchen?
Wann sind Sie am schlagfertigsten? Genau, nach dem Gespräch! Denn da fallen uns die ganzen schlauen Sachen ein, die wir noch hätten sagen können (oder besser nicht gesagt hätten), um unser Ziel zu erreichen. Cool-Bleiber sind daher schlauer, weiser und souveräner als HB-Männchen, die sich ärgern lassen.

Wie können Auslöser von Ärger und Stress im Alltag identifiziert werden?
Eine gute Variante besteht darin, sich auf dem Rückweg von der Arbeit oder abends zu überlegen, in welchen Situationen ich mich heute unwohl gefühlt habe. Wer war dabei? Was ist da passiert? Was hat mich auf die Palme gebracht? Auf diese Weise lässt sich ziemlich gut herausfinden, was meine Auslöser sind und wo ich eine noch längere Zündschnur brauche.

Verlosung: 
Seinen Vortrag „Nie wieder ärgern: Souveräne Gelassenheit gewinnt!“ hält Christian Bremer am Mittwoch, 13. November, um 19 Uhr im Forum Medienhaus, Hintern Brüdern 23, Braunschweig. Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf (Einzelticket 45 Euro/mit Payper-Card 40 Euro) unter Telefon 0531/7 01 71 11, unter www.konzertkasse.de sowie in den Service-Centern des BZV-Medienhauses. Die NB verlost dreimal zwei Eintrittskarten für den Vortrag. Wer an der Verlosung teilnehmen möchte, schreibt bitte bis zum 7. November, 12 Uhr, eine Mail mit dem Stichwort „Erfolg“ an gewinnspiel@nb-online.de. Bitte teilen Sie uns Ihren Namen sowie Ihre vollständige Adresse mit. Die Gewinner werden von uns per Mail benachrichtigt, die Eintrittskarten auf dem Postweg versandt.

^