22. April 2020
Sport

GFL denkt über Verschiebung des German Bowl in den Winter nach

American Football: Kein Saisonstart zu Pfingsten, aber eine verkürzte Spielzeit wäre möglich

Wann die Lions endlich wieder um das Ei kämpfen, ist derzeit höchst fraglich. Foto: Peter Michael/BestPixels.de

Braunschweig. Wegen der Corona-Pandemie wurde der Saisonstart der German Football League (GFL) zunächst auf Pfingsten verschoben. Mittlerweile ist klar, dass auch dieses Datum Ende Mai keinen Bestand haben wird. GFL-Sprecher Carsten Dalkowski wollte im Interview auf der Liga-Website die Saison aber noch nicht abschreiben.

„Offiziell kann es aufgrund der Erlasslage noch keine offizielle Absage der geplanten GFL-Saison (mit 14 Spieltagen plus Playoffs und German Bowl) durch den Ligaträger geben“, sagte Dalkowski. „Aber die meisten Beteiligten halten nun einen Ligastart vor Mitte Juli aus gesundheitlichen, sportlichen, aber auch wirtschaftlichen Gesichtspunkten für nicht mehr vertretbar oder durchführbar.“

Dalkowski stellte aber auch klar, dass eine verkürzte Saison ab Mitte Juli oder auch August denkbar wäre. „Denkverbote gibt es nicht und Kreativität ist in allen Bereichen gefragt“, betont der Präsident der Marburg Mercenaries und meint damit etwa die Überlegung, den German Bowl, der eigentlich für den 10. Oktober in Frankfurt terminiert wurde, nach hinten zu verschieben – möglicherweise sogar in den Winter.

Neuer Coach der O-Line

Ob die Lions Braunschweig noch in diesem Jahr ihren Titel verteidigen dürfen, ist also durchaus fraglich, aber nicht ausgeschlossen. Eine Veränderung in seinem Trainerstab hat der deutsche Rekordmeister derweil bereits verkündet. Nach vielen erfolgreichen Jahren als Spieler und Assistant Coach ging Matthias Engisch nach der letzten Meisterschaft von Bord. An seiner Stelle wird Jan Lanser die Offense Line der Braunschweiger trainieren. Der gebürtige Kölner, der auch lange als Spieler an der Hamburger Straße aktiv war, war im vergangenen Jahr bereits als Assistant Coach für die Tight Ends und Fullbacks tätig.

Auch interessant