24. März 2021
Soziales

Görge-Kunden helfen in der Region

Durch Pfandbons und Spenden kamen rund 15 000 Euro zusammen

Im Beisein von Otto Görge (l.) und weiteren Spendenempfängern übergab Vertriebsleiter Marco Weiße einen Scheck in Höhe von 2 000 Euro an die Vorsitzende der Hospiz Stiftung für Braunschweig, Erika Borek.  Foto: Andreas Konrad

Braunschweig. Die Kunden der Görge-Märkte haben wieder fleißig Geld gesammelt. Durch gespendete Pfandbons und in Boxen an den Kassen kamen so rund 15 600 Euro zusammen, die Görge auf 18 000 Euro aufrundete und jetzt an insgesamt neun Organisationen übergab.

Dabei ist es fast schon Tradition, dass jeder Görge-Markt eine Patenschaft für eine Organisation übernimmt. Durch die beiden Neueröffnungen Heinrich der Löwe und Langer Kamp kommen so aktuell zwei weitere regionale Projekte hinzu: die Hospiz Stiftung Braunschweig und die Stiftung Zukunft Wald. „Beide Stiftungen leisten eine hervorragende Arbeit und gerade im Fall der Stiftung Zukunft Wald war es uns ein Anliegen, das Thema Nachhaltigkeit, für das Edeka Minden und Görge stehen, zu fördern. Unser Dank gilt aber natürlich unseren Kunden, die das erst ermöglichen“, sagt Marco Weiße, Vertriebsleiter bei Görge.

Neben den beiden genannten Stiftungen wurden Pro Familia, der Verein „der weg“, die Bürgerstiftung, der Blinden- und Sehbehindertenverband Niedersachsen, das Hospiz, der Verein Helfende Hände und die Kinderkrebsstation des Klinikums Braunschweig unterstützt.

Auch interessant