16. Januar 2021
Sport

„Habe Luftveränderung gebraucht“

Ex-Würzburger Kaufmann überzeugt bei Eintracht und erzielte wichtige Tore

Ist bei den Blau-Gelben angekommen: Fabio Kaufmann. Foto: imago

Braunschweig. Von den Eintracht-Neuzugängen der aktuellen Spielzeit konnte Fabio Kaufmann bislang am meisten überzeugen.

Der Pfeilschnelle Außen passt mit seinem großem Kämpferherz bestens in das Anforderungsprofil der Eintracht-Fans, denen er sich aufgrund des Lockdowns bislang noch nicht allzu oft live im Stadion präsentieren konnte. Auch die gestrige Partie bei den Würzburger Kickers (bei Redaktionsschluss noch nicht beendet) fand ohne Zuschauer statt und markierte für den Deutsch-Italiener eine Reise in die Vergangenheit. Vor seinem Wechsel nach Braunschweig hatte er für die Unterfranken die Stiefel geschnürt und war mit seiner Mannschaft ebenso wie die Löwen in die Zweitklassigkeit aufgestiegen. Anschließend versuchten die Verantwortlichen den Topscorer seiner Mannschaft (14 Tore, 12 Vorlagen) von einer Vertragsverlängerung zu überzeugen, was jedoch nicht gelang. „Für mich war wichtig, nochmal für einen Traditionsverein spielen zu können, und ich habe eine Luftveränderung gebraucht. Ich kann den Leuten dort aber noch in die Augen schauen, es ist nichts hängengeblieben“, erklärt er seinen Wechsel.

Auch bei den Blau-Gelben konnte er hinter Nick Proschwitz als zweitbester Torschütze mit insgesamt vier wichtigen Treffern bislang
überzeugen. Zuletzt übernahm beim 0:0 gegen Fortuna Düsseldorf einen defensiveren Part, was für ihn aus seiner Zeit bei Erzgebirge Aue und Energie Cottbus aber kein Neuland darstellt: „Teilweise habe ich sogar als Rechtsverteidiger in der Viererkette agiert, dementsprechend war es mir nicht möglich, so torgefährlich zu sein. Ich bin sehr dankbar, dass ich schon vier Tore gemacht und zu Punkten beigetragen habe. Im Endeffekt ist es aber egal, wer die Tore macht, wir sind in einer Situation, in der wir jeden Punkt brauchen. Ich versuche meine Quote gepaart mit unserer Punkteausbeute nach oben zu schrauben.“

Auch interessant