Hackerangriff auf unser Medienhaus | Neue Braunschweiger
23. Dezember 2020
Allgemein

Hackerangriff auf unser Medienhaus

Die Funke Mediengruppe ist Opfer einer Cyberattacke geworden, auch NB und NH erscheinen mit Notausgabe

Der Cyberangriff hat auch das Funke Medienhaus Hintern Brüdern getroffen. Hier der Blick von der Langen Straße. Foto: Imago

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Die FUNKE Mediengruppe, zu der auch die Neue Braunschweiger und die Neue Helmstedter gehören, ist Opfer eines Hackerangriffs geworden. Davon betroffen waren zahlreiche Computersysteme im gesamten Bundesgebiet – auch unsere Redaktionen und unser Druckhaus.

Da die NB und NH aufgrund der Feiertage früher gedruckt werden mussten, hat der Angriff auch unsere Produktion erschwert, aber nicht unmöglich gemacht. Deshalb halten Sie jetzt eine Notausgabe in den Händen.

Auch die Tageszeitungen der FUNKE Mediengruppe konnten am Mittwoch, 23. Dezember, nur mit einer Notausgabe erscheinen. Um unsere Leserinnen und Leser trotzdem weiterhin umfassend zu informieren, wurde die Bezahlschranke deaktiviert und die E-Paper freigeschaltet. Damit war es für alle Leser möglich, die sonst kostenpflichtigen Inhalte gratis zu lesen.

Wir hoffen sehr, dass wir Ihnen am nächsten Samstag die NB und die NH wieder im gewohnten Umfang und mit einer guten und ausführlichen Redaktion liefern können.

Liebe Grüße

Ihre Ingeborg Obi-Preuß

Redaktionsleiterin NB und NH

Auch interessant