2. August 2013
Tipps

Hauptbauphase am Vierten Ohr läuft auf Hochtouren

Weiter Behinderungen ab Montag unvermeidbar – Stadt bitte um Geduld und Verständnis

Die Arbeiten am Vierten Ohr an der Abfahrt Sandkamp der Autobahn 39 gehen zügig voran. Ab Montag, 05. August beginnen die Arbeiten zur Anbindung des Ohrs an die Autobahn. Dafür muss die westliche Seite der A39 gesperrt werden. Der Verkehr wird dann über die östlichen Fahrbahnen geführt – in Richtung Norden zweispurig, in Richtung Süden einspurig.

Betroffen ist der Bereich der Anschlussstelle Sandkamp, der zwischen den Anschlussstellen Weyhausen im Norden und Wolfsburg West im Süden liegt. Da die Fahrtrichtungen sowohl von Norden nach Süden und umgekehrt zur Verfügung stehen, werden keine Ausweichrouten angeboten.
Verkehrsbehinderungen sind bei einer solchen Großbaustelle nicht zu vermeiden. Allen Verkehrsteilnehmern wird daher empfohlen den Bereich großräumig zu umfahren oder entsprechende Zeiten einzuplanen. Die Verwaltung rät verstärkt den ÖPNV (Bus/Bahn) oder den angebotenen Shuttleverkehr zu nutzen. Die Bildung von Fahrgemeinschaften führt ebenfalls zu einer Entlastung. Unabhängig hiervon sollten Fahrten zu Spitzenzeiten vermieden werden.
In den Werksferien sind für die weiteren nun beginnenden Baumaßnahmen umfangreiche Arbeiten von den Versorgern durchgeführt wurden. Auch die massiven anderen Arbeiten wie, Fertigstellung der K 115 einschließlich Signalisierung, wurden abgeschlossen. Der Termin für die Umlegung des Verkehrs direkt zum Ende der Werksferien ist bewusst in Abstimmung mit Volkswagen gewählt worden, da sich die Autofahrer so nur an eine neue Verkehrsführung gewöhnen müssen.
Zum Jahresende 2013 wird sich die Situation mit Fertigstellung der verlegten Kreisstraße 115 und der Freigabe der neuen Brücke über die VW-Werksbahn dann wieder deutlich entspannen. Bis dahin müssen sich alle Autofahrer insbesondere im nachmittäglichen Berufsverkehr in Geduld üben. Dafür bittet die Stadt um Verständnis.
Alle Arbeiten liegen im Terminplan. Am Montag beginnen im Bereich des Straßenbaus die erforderlichen Pflasterarbeiten an den Inseln. Die Dammaufschüttungen für die Fahrbahnrampen erfolgen voraussichtlich ab Mitte der Woche. Im Bereich des Brückenbaus wird das Sicherungsmaterial für den Abbruch der Fahrbahnplatte geliefert. Die Schutzplanken auf der Brücke werden zurückgebaut und die Spundwände im Bereich des Gleises weiter eingebracht.

Quelle: Stadt Wolfsburg

Auch interessant