Heimniederlage gegen Greuther Fürth

2. Fußball-Bundesliga: Eintracht unterliegt vor 20 142 Zuschauern mit 0:1 – Rote Karte für Saulo Decarli.

War einer der besten Braunschweiger im Spiel gegen Fürth: Mirko Boland. Foto: Agentur Hübner

Von Jürgen Heine, 28.09.2015.

Braunschweig. Eintrachts Zweitliga-Fußballer mussten sich im Verfolgerduell mit Greuther Fürth mit 0:1 geschlagen geben und sind auf den fünften Tabellenplatz abgerutscht.

Die Blau-Gelben kassierten vor 20 142 Zuschauern nach 478 Minuten wieder ein Gegentor. Robert Zulj (14.) erzielte nach einem Konter mit einem Flachschuss das Tor des Abends. Die Löwen leisteten sich viele Abspielfehler und waren oft etwas langsamer als die Gäste.
Auch in der zweiten Halbzeit brachten die Braunschweiger nichts Zählbares zustande, nur ein Lattenkracher von Joseph Baffo (59.) ließ zwischenzeitlich etwas Hoffnung aufkeimen. Saulo Decarli sah schließlich noch wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte (90.+1).
Beste Akteure bei den Blau-Gelben waren die Routiniers Ken Reichel und Mirko Boland.
Mannschaft: Gikiewicz – Correia (21. Ademi), Decarli, Baffo – Matuschyk (72. Hochscheidt), Boland – Sauer, Reichel – Omladic (72. Khelifi), Berggreen, Zuck.

^