• Home
  • > >
  • Heimstarke Löwen wollen auch auswärts wieder in die Spur finden

Heimstarke Löwen wollen auch auswärts wieder in die Spur finden

Basketball: Am Samstag spielen sie in Ludwigsburg

Frank Menz. Foto: imago

Braunschweig. Zu Hause sind die Basketballer der Löwen eine Macht, in der heimischen VW-Halle gewannen sie acht Partien in Serie. Auswärts taten sie sich zuletzt dagegen deutlich schwerer, fünf Spiele hintereinander gingen auf fremdem Boden verloren. Am heutigen Samstag (20.30 Uhr) wollen Tommy Klepeisz und Co. diese Negativserie bei den Riesen Ludwigsburg beenden.

Um zu verstehen, welche Bedeutung die Partie der Braunschweiger in der Barockstadt hat, reicht ein Blick auf die Tabelle: Die Löwen rangieren mit elf Siegen auf Platz zehn, das Heimteam ist Siebter mit genauso vielen gewonnenen Spielen, hat aber eine Begegnung weniger absolviert. Es wartet also eines dieser ganz wichtigen „Vier-Punkte-Spiele“, in denen Siege gegen direkte Konkurrenten im Playoff-Rennen eingefahren werden können.

Dass die Löwen in Baden-Württemberg in Bestbesetzung auflaufen können, ist derweil fraglich. Center Scott Eatherton, der seit einem Monat an einer Bänderdehnung im Knie laboriert, absolviert zwar schon Trainingseinheiten, ist aber noch nicht wieder ins Fünf-gegen-fünf eingestiegen. Dass aber auch ohne den Allstar ein Sieg gelingen kann, haben die Löwen gerade erst beim imponierenden 87:78-Heimsieg gegen Würzburg bewiesen. „Wir waren körperlich sehr gut drauf und haben überragend gespielt“, sparte Trainer Frank Menz nach der Partie nicht mit Lob.

Die von Defense-Guru John Patrick trainierten Ludwigsburger, im Vorjahr Halbfinalist, haben auch im Laufe dieser Saison wieder viele Wechsel an ihrem Team vorgenommen. Und die Qualität des Kaders um Topscorer Marcos Knight (17,4 Punkte) ist hoch, wie auch der jüngste 109:81-Triumph bei Raoul Korners Bayreuthern eindrucksvoll belegte. Eines ist klar und unterscheidet beide Teams: Die Riesen wollen, bei der Höhe des Etats müssen sie sogar den Playoff-Einzug schaffen.

Es wird also wieder ganz schwer, abseits der „Festung“ VW-Halle. Dort ging das Hinspiel übrigens mit 100:99 an die Braunschweiger.

^