6. Juli 2018
Menschen

Herz für Kinder bewiesen

Görge unterstützt Jugendfeuerwehr, Kindergarten und eine Familie

Die glücklichen Spender mit den Empfängern (v. l.): Andrea Görge, Familie Gebert mit Finn, Regina Neuhof-Hartwich (Wichern-Kindergarten), Iris Marita Kahn (Mitarbeiterin Görge), Thomas Pape (Feuerwehr Lehndorf), Patrick Gent (Mitarbeiter Görge), Sabina Freitag (Mitarbeiterin Görge), Marco Weiße (Verkaufsleiter Görge), Tjade Knappe (Feuerwehr), Otto Görge (Inhaber Görge), Bärbel Bernhardt (Marktleitung Saarplatz), Frau Pape und Kinder der Jugendfeuerwehr Lehndorf. Foto: oh

Braunschweig. Die Gesichter strahlten mit der Sonne um die Wette: In der vergangenen Woche überreichte Görge gleich mehrere Spenden an verschiedene Einrichtungen und unterstützte auch die Familie des mehrfach erkrankten Finn Gebert.

Rund 1300 Euro gingen an die Jugendfeuerwehr Lehndorf. Das Geld stammte aus einem Kuchenverkauf, den der Görge Frischemarkt am Saarplatz veranstaltete. Dieser unterstützte ebenfalls den evangelischen Wichern-Kindergarten in Lehndorf mit 305 Euro.

Überglücklich waren auch die Eltern des kleinen Finn. Der Zwölfjährige wurde mit einem Herzfehler geboren. Später wurde auch eine geistige Behinderung entdeckt. Und als ob das noch nicht reichte, bekam er noch die Diagnose „frühkindlicher Autismus“ gestellt. Anlässlich des 25-jährigen Firmenjubiläums sammelten Lieferanten und Geschäftspartner der Familie Görge Spenden für Finn und konnten jetzt 2000 Euro für die Anschaffung eines eigens ausgebildeten Assistenzhundes für Finn überreichen, der insgesamt 25 000 Euro kostet. Wer der Familie selber helfen möchte: Der Verein Servicehundezentrum hat ein Spendenkonto eingerichtet:

Servicehundezentrum e. V.
Ostseesparkasse Rostock
IBAN: DE48 1305 0000 0201 0837 87
BIC: NOLADE21ROS
Verwendungszweck: Assistenzhund für Finn Gebert.

Auch interessant