Hier ist was los: 24. Juli | Neue Braunschweiger
23. Juli 2018
Veranstaltungskalender

Hier ist was los: 24. Juli

Veranstaltungskalender

Heute ist Spielnachmittag für Senioren. Foto: Von Horst Frank, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=3627036

Dienstag, 24. Juli

BRAUNSCHWEIG

Wohin nach dem Studium? Ausstellung. Berufswege von Absolventen des Instituts für Erziehungswissenschaft. 7.30 bis 19.30 Uhr. TU Braunschweig (Bienroder Weg), Bienroder Weg (Campus Nord) 97.
Abgetankt. Fotos von Tankstellen, die keine mehr sind. Ausstellung des Kölner Fotografen Joachim Gies. 9 bis 18 Uhr. Niedersächsisches Forschungszentrum Fahrzeugtechnik (Forschungsflughafen), Hermann-Blenk-Str. 42. Eintritt frei.
Farbenfrohe Bilder. Ausstellung von Inge Beims. 9 bis 17 Uhr. Netzlink Informationstechnik, Westbahnhof 11.
Dauerausstellung im Naturhistorischen Museum. Vielzahl von Attraktionen mit Aquarium. 9 bis 17 Uhr. Naturhistorisches Museum, Pockelsstraße 10. (0531) 28 89 20.
Fünf Viertel, ein Ganzes? Weststadt-Ansichten, Bilder von Maic Ullmann und Peter Weichert. 9 bis 13 Uhr. Kulturpunkt West, Ludwig-Winter-Straße 4. (05 31) 84 50 00.

Dauerausstellung im Braunschweigischen Landesmuseum. Geschichte des Raumes Braunschweig von der Frühgeschichte bis in die Gegenwart mit ständig wechselnden Themenausstellungen. 10 bis 17 Uhr. Landesmuseum, Burgplatz 1. (0531) 1 21 50.
Dauerausstellung im Schlossmuseum. Die eigentliche Ausstellung in der Enfilade. Auf der rechten Seite kann man sich mit Hilfe moderner Medien über die historischen Zusammenhänge informieren. 10 bis 17 Uhr. Schlossmuseum, Schlossplatz 1. (0531) 4 70 48 76.
Dauerausstellung im Städtischen Museum. Schwerpunkt auf Malerei und Graphik des 19. Jahrhunderts, Braunschweiger Kunsthandwerk sowie Volkskunde des Braunschweiger Landes und umfangreiche Spezialsammlungen. 10 bis 17 Uhr. Städtisches Museum – Haus am Löwenwall. (05 31) 4 70 45 05.

Dauerausstellung zur Eintracht-Historie. Historische Dokumente und Exponate und interaktive Beschäftigung mit der blau-gelben Vergangenheit und Gegenwart. 10 bis 17 Uhr. Eintracht-Stadion, Hamburger Straße 210. (0531) 1 66 06.
Die Geschichte der Stadt Braunschweig im Überblick. Daueraustellung. 10 bis 17 Uhr. Städtisches Museum – Altstadtrathaus, Altstadtmarkt. (0531) 4 70 45 05.
Kunst- und Handwerkermarkt. Ausstellung von Kunsthandwerkern der Partnerstädte Nimes, Bath, Bandung und Sousse. Bis zum 29. Juli. Im Rahmen der Ausstellung Wohnzimmer Europa. Kitsch, Kultur und andere Fragen. 10 bis 17 Uhr. Städtisches Museum – Haus am Löwenwall, Steintorwall 14. (05 31) 4 70 45 05.
Karl Marx, die deutsche Sozialdemokratie und Wilhelm Bracke. Zum 200. Geburtstag von Karl Marx zeigt die Ausstellung historische Bücher und Zeitschriften. 10 bis 19 Uhr. Stadtbibliothek, Schlossplatz 2. Eintritt frei. (0531) 4 70 68 38.

Wohnzimmer Europa. Sonderausstellung. Kultur, Kitsch und andere Fragen im Rahmen des Europäischen Kulturerbejahres unter dem Motto Sharing Heritage. 10 bis 17 Uhr. Städtisches Museum – Haus am Löwenwall, Steintorwall 14. (05 31) 4 70 45 05.
Reformation im Wandel. Gedenken und Reformationsjubiläen in Braunschweig. Geöffnet dienstags bis donnerstags 10 bis 18 Uhr, montags und freitags 10 bis 13 Uhr. Stadtarchiv, Schloßplatz 1. (05 31) 4 70 47 11.
Mittelalterausstellung. Dienstag, Donnerstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr und Mittwoch von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Burg Dankwarderode, Burgplatz 4. (0531) 12 15 26 18.
Victoria Luise – ein Leben, zwei Welten. Zahlreiche Bilder und vielfältige Gegenstände aus Victoria Luises Besitz zeichnen ihr facettenreiches Leben nach. 10 bis 17 Uhr. Schlossmuseum, Schlossplatz 1. (0531) 4 70 48 76.

Dauerausstellung. Ausstellung namhafter Meister und eine der bedeutendsten Sammlungen frühneuzeitlicher Kunst. 11 bis 17 Uhr. Herzog-Anton-Ulrich-Museum, Museumstraße 1. (0531) 1 22 50.
Jürgen Weber. Dauerausstellung von Kleinplastiken des Bildhauers dank der Zustiftung Sammlung Wolfgang Schneider. 11 bis 17 Uhr. Kemenate Hagenbrücke, Hagenbrücke 5. (0531) 61 28 58 88.
Kinderführung auf die Quadriga. 11 Uhr. Schlossmuseum, Schlossplatz 1. 5 Euro. (0531) 4 70 48 76.
Öffentliche Domführung. 11 bis 12 Uhr und 15 bis 16 Uhr. Dom, Domplatz 5. Eintritt frei. (0531) 24 33 50.
Vom Kleinen Exer zum Haus der Wissenschaft. Dauerausstellung zur Geschichte des Haus der Wissenschaft. 11 bis 22 Uhr. Haus der Wissenschaft, Pockelsstraße 11.

Gleich aber anders. Kunst im Blick der Outsider Art von zwölf verschiedenen Künstlern. 13 bis 17 Uhr. Galerie Geyso, Geysostraße 20.
The Voids. Dokumentarfotografie Förderpreis. 13 bis 18 Uhr. Museum für Photographie, Helmstedter Straße 1. (0531) 7 50 00.
Stadtspaziergang in der Löwenstadt. 14 Uhr. Touristinfo, Kleine Burg 14. 4,25/8,50 Euro. (0531) 4 70 20 40.
Spielenachmittag. 15 bis 17 Uhr. Stadtbibliothek (Zweigstelle Weststadt), Rheinring 12.
Die Okerstadt vom Wasser aus. Geführte Tour entlang des Umflutgrabens. 16.30 Uhr. Oker-Tour-Anleger, John-F.-Kennedy-Platz/Kurt-Schumacher-Straße. 12 Euro.

Aufklärung schafft Akzeptanz. Referat über Ehe für alle. Sommerlochfestival CSD Braunschweig. 19 Uhr. Aids-Hilfe, Eulenstr. 5.
Gruselspaß auf der Oker. Dauer 1,5 Stunden. 19 Uhr. Oker-Tour-Anleger, John-F.-Kennedy-Platz/Kurt-Schumacher-Straße. 12 Euro.
Machos auf Eis. Inszenierung von Oliver Geilhardt. 19.30 Uhr. Komödie am Altstadtmarkt, Gördelinger Straße 7. 23,10 bis 29,10 Euro. (0531) 1 21 86 80.

Auch interessant